Elastic stellt Limitless XDR vor

Kostenlose offene XDR-Lösung

20. August 2021, 08:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Kostenlose offene XDR-Lösung
© Elastic

Elastic, der Anbieter hinter Elasticsearch und dem Elastic Stack, bringt mit Limitless XDR eine kostenlose offene XDR-Lösung (Extended Detection and Response) auf den Markt. Als Teil von Elastic Security vereint Limitless XDR laut Herstellerangaben SIEM- (Security-Information- und Event-Management), Security-Analytics- und Endpoint-Security-Funktionen auf einer zentralen Plattform. Dies soll die Arbeit des Security-Teams erleichtern.

Limitless XDR nutzt laut Elastic einen zentralen Agenten und eliminiert dadurch Datensilos. Die Software basiere auf einer zentralen Plattform und erweitere die Datentransparenz auf alle Umgebungen. So könne ein Security-Team blinde Flecke ausleuchten sowie Bedrohungen vermeiden, aufspüren und bekämpfen. Außerdem biete die Software die Möglichkeit, jeden Host mit nativer Endpoint Security auszustatten.

Mehr Datentransparenz erleichtere es, sicherheitsgefährdende blinde Flecken zu eliminieren, Malware wie zum Beispiel Ransomware zu blockieren, Bedrohungen am Endpoint aufzuspüren und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Automatisierte Workflows sollen dabei die Abläufe des Security-Teams beschleunigen. Dazu biete Limitless XDR ein integriertes Case Management und Hunderte 1-Klick-Integrationen, entwickelt von Elastic und dessen weltweiter User-Community.

Elastic verspricht ein Einspielen und Aufbereiten von Daten aus beliebigen Umgebungen und extrem schnelles Durchsuchen von Daten auf kostengünstigen Objekt-Speichern wie Amazon S3, Google Cloud Storage und Microsoft Azure Storage. Möglich sei dies die die Verwendung durchsuchbarer Snapshots und die effiziente Speicherung verwertbarer Telemetrie-Datenbestände aus mehreren Jahren. Auf dieser Basis sorge die Software für eine konsistente Informationsanalyse, spüre Bedrohungen automatisch auf und verringere so die Alarmmüdigkeit, wie sie bei überlasteten Security-Teams häufig auftritt.

Limitless XDR lässt sich laut Elastic-Angaben lokal, in der Cloud oder als Hybridlösung bereitstellen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Elastic

Endpoint Security

Bedrohungsabwehr