Cisco stellt „Secure Remote Worker“-Paket vor

Lösungskombination für sicheres Arbeiten im Home-Office

22. Januar 2021, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Lösungskombination für sicheres Arbeiten im Home-Office

Mit dem aktuellen Beschluss, der sagt, dass Arbeitgeber das Arbeiten im Home-Office ermöglichen müssen, wo es die Tätigkeiten zulassen, steigen auch die Herausforderungen für Unternehmen bei der IT-Sicherheit im Home-Office. Cisco hat mit „Secure Remote Worker“ ein Paket geschnürt, das wichtige Security-Lösungen bündelt. Damit sollen Mitarbeiter im Home-Office oder unterwegs genauso produktiv und sicher sein wie im Büro.

Ausgangspunkt für die Entwicklung der Lösung war eine Studie, die Cisco im Herbst 2020 unter 3.000 IT-Verantwortlichen weltweit durchgeführt hat, darunter 150 aus Deutschland. Dabei stellte sich heraus, dass viele während der ersten Corona-Welle zwar Home-Office ermöglicht, aber die Sicherheitsaspekte unterschätzt haben.

Während des ersten Lockdowns ist der Anteil von Unternehmen in Deutschland, bei denen mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden im Home-Office arbeitet, von 15 auf 53 Prozent gestiegen. Allerdings erwartete nur ein Viertel der deutschen Unternehmen, dass es bei ihnen auch nach der Pandemie so bleibt. Als Herausforderung haben Befragte aus Deutschland am häufigsten den sicheren Zugriff auf Firmennetze genannt (64 Prozent). Es folgen Datenschutz (54 Prozent) sowie die Aufrechterhaltung von Kontroll- und Durchsetzungsrichtlinien (43 Prozent). Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen sehen dabei die Nutzung von privaten und dienstlichen Geräten, die nicht zentral für den Remote-Einsatz eingerichtet sind, als größte Bedrohung.

Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ortsunabhängig einfach und effektiv zu schützen, biete „Secure Remote Worker“ eine integrierte, leicht skalierbare Lösung. Sie gewährleistet laut Cisco sicheres Arbeiten von überall aus.

Viele Unternehmen greifen auf Security-Lösungen unterschiedlicher Anbieter zurück. Das kann dazu führen, dass sie nicht immer nahtlos geschützt sind. Das Cisco-Lösungspaket bietet vier Security-Lösungen aus einer Hand. Cisco Duo schütze sensible Daten durch eine Identitätsüberprüfung von Nutzern, Geräten und Anwendungen mit einer Multi-Faktor-Authentifizierung. Der hauseigene AnyConnect Secure Mobility Client sichere den Endpunktzugriff auf das Unternehmensnetzwerk unabhängig von Gerät, Zeit und Ort. Außerdem fungiere Cisco Umbrella als Verteidigungslinie gegen Bedrohungen aus dem Internet, unabhängig davon, welche Websites Benutzer besuchen. Schließlich erkenne und blockiere Cisco Advanced Malware Protection für Endgeräte Schadprogramme auf den Geräten der Mitarbeiter.

Da es sich bei allen um Cloud-Lösungen handelt, greifen die vier Lösungen problemlos ineinander und lassen sich in kurzer Zeit dem jeweiligen Bedarf anpassen, so das Cisco-Versprechen.

Weitere Informationen stehen unter www.cisco.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH

Cisco

Home Office