Spam-X: Lösung gegen E-Mail-Bedrohung

Mails einordnen, bevor sie in den Posteingang gelangen

22. Dezember 2020, 12:00 Uhr   |  Anna Molder

Mails einordnen, bevor sie in den Posteingang gelangen
© Spam-X

Bei mehr als der Hälfte aller empfangenen E-Mails handelt es sich um unerwünschte Nachrichten mit teils gefährlichen Inhalten. Das ist zunächst einmal lästig, kann bei falschem Verhalten aber zu erheblichen Schäden führen. IT-Cybersecurity-Spezialist und Entrepreneur Walter Schäfer hat mit Spam-X eine intelligente Lösung entwickelt, mit der E-Mails mit gefährlichen Inhalten erst gar nicht in den Posteingang kommen. Der Vertrieb erfolgt durch sein in China ansässiges Start-up 1st.codes.

Spam, Scam, Malware, Ransomware, Trojaner oder Phishing sind nur einige der Schlagwörter, die das Arbeiten mit E-Mail für die meisten Anwender zur Last machen können. Neben dem Zeitaufwand für das Löschen oder die Administration bergen fingierte Nachrichten eine Verlustgefahr von persönlichen Daten oder Vermögenswerten.

Mit seiner Lösung Spam-X verfolgt der deutsche IT-Cybersecurity-Spezialist einen anderen Ansatz: Weil das mit Abstand größte Gefahrenpotenzial aus unbekannten Quellen stammt, sollen alle Nachrichten von nicht registrierten Absendern erst einmal in Quarantäne kommen und durch eine sichere Bildvorschau der E-Mail im Posteingang erscheinen – ohne aktive Links zu potenziell betrügerischen Seiten. Anhand dieser Vorschau könne der Empfänger entscheiden, ob die Nachricht für ihn wichtig ist oder nicht. Bei einer positiven Entscheidung erfolgen die Lieferung der E-Mail im Original und die Aktivierung des Senders in einer Whitelist. Blockiert der Anwender den Absender dagegen, komme er automatisch auf eine „Schwarze Liste“ und künftige Nachrichten aus der gleichen Quelle sortiere die Lösung aus.

Dies soll nicht nur die Sicherheit der E-Mail-Kommunikation erhöhen, vielmehr führe die automatische Zuordnung nach kurzer Zeit zu einem deutlich verringerten Mail-Aufkommen im Postfach.

Der Spam-X-Mailagent Solo kommt als 30-Tage-Testversion, die sich zum Einmalpreis von 8,90 Euro aktivieren lässt. Weitere Versionen aus der Serie Spam-X Multi gibt es als Mehrplatzanwendung im Jahresabo.

Weitere Informationen unter www.spam-x.com/de/ zur Verfügung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

E-Mail

E-Mail Security