Neuer UTM-Service "APT Blocker" von Watchguard Technologies

Malware früher erkennen und sicher analysieren

10. April 2014, 09:57 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Watchguard Technologies bietet mit "APT Blocker" einen neuen optionalen UTM-Service, mit dem sich Advanced Persistent Threats (APTs) und Malware-Bedrohungen sofort erkennen lassen. Die Lösung entdeckt laut Hersteller nahezu in Echtzeit das mögliche Schadpotenzial verdächtigen Materials und isoliert es bei Bedarf in einer Cloud-basierten Sandbox.

Dort könnten beispielsweise ausführbare Windows-Dateien, Microsoft Office- und PDF-Dokumente sowie Android APK in der gesicherten Umgebung eines emulierten Systems gefahrlos geöffnet, analysiert und beobachtet werden. Die neue Lösung soll damit einen wirksamen Sofortschutz gegen Advanced Persistent Threats, Zero-Day-Attacken und Malware bieten.

Mehr zum Thema:

Besserer Überblick über die Bedrohungslage

Mehr Sicherheit bei der Netzwerkinstallation

Zscaler und BT bieten Advanced-Threat-Erkennung in Echtzeit

Hoch entwickelte Cyberangriffe im Visier

Mit „Lifecycle“-Ansatz gegen ausgefeilte Angriffe

HP bekämpft APTs mit Big-Data-Analyse

APT Blocker wird laut Hersteller in Verbindung mit der Fireware-Version 11.9 ab sofort in einer kostenfreien 30-Tage-Trial-Version vorinstalliert mit allen UTM-Appliances (Unified-Threat-Management) von Watchguard ausgeliefert. Die Anwendung sei darüber hinaus vollständig in die Visualisierungs- und Reporting-Lösung Watchguard Dimension integriert.

Der neue Service erweitert Watchguard Dimension damit um einen zusätzlichen Echtzeitschutz inklusive einer Cloud-basierten Analyse-Sandbox, so der Hersteller. Watchguard Dimension biete allen Anwendern zusätzlich zu den umfangreichen Analysemöglichkeiten und proaktiven Warnungen bei Bedrohungen detaillierte Einblicke darüber, weshalb eine Datei oder ein Dokument als Malware erkannt wurde.

Weitere Informationen finden sich unter www.watchguard.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Malware mit mehreren Engines gleichzeitig erkennen

Verwandte Artikel

APT

ATP

UTM