Net at Work veröffentlicht NoSpamProxy-Cloud

Managed Service für E-Mail-Sicherheit aus der Cloud

29. September 2020, 12:00 Uhr   |  Anna Molder

Managed Service für E-Mail-Sicherheit aus der Cloud

Net at Work, in Paderborn ansässiger Hersteller der Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy, gibt die Verfügbarkeit von NoSpamProxy-Cloud bekannt. Damit sollen Nutzer die Sicherheit ihrer E-Mail-Kommunikation in die Hände von Net at Work legen und Schutzmaßnahmen als Managed Service aus der Cloud beziehen können.

Insbesondere mittelständische Unternehmen tun sich zunehmend schwer damit, im Wettlauf mit den immer professioneller auftretenden Angreifern mitzuhalten. Laut Einschätzungen von Net at Work ist der interne Aufwand für Infrastruktur und Personal kaum vertretbar, und erfahrene Know-how-Träger stehen zur Einstellung nicht zur Verfügung. Für die externe Vergabe der E-Mail-Sicherheit als Managed Service gibt der Hersteller nachfolgend einige Gründe an.

NoSpamProxy-Cloud sei ohne Installation sofort verfügbar und nutzbar. Die Anwender sollen direkt von Spam- und Malware-Schutz, sicherer E-Mail-Verschlüsselung und einfachem Versand großer Dateien profitieren. Außerdem sorge Net at Work dafür, dass die Lösung stets für den Nutzer konfiguriert ist. Die Features und Schutzmechanismen seien sofort nutzbar und die Anwender so bestmöglich vor neuen Bedrohungen geschützt. Nutzer sollen durch den Managed Service hohe Anfangsinvestitionen für Software und Hardware vermeiden. Besonders einfach sei die Umstellung für Anwender, die ihre Postfächer bereits über Office 365 beziehen.

Den Umstieg teilt Net at Work in vier Schritte auf. Zunächst meldet sich der Nutzer mit seinem Microsoft-Konto bei NoSpamProxy-Cloud an, konfiguriert die entsprechende Domain und richtet die Benutzer sowie das E-Mail-Routing ein. Für einzelne Empfänger oder Empfängergruppen, aber auch für bestimmte Absendergruppen könne der Anwender mit den drei Leveln Soft, Medium und Strict die Schärfe der Prüfungen festlegen. NoSpamProxy setze dies dann in einem detaillierten Regelwerk um und halte es laufend aktuell, um zum Beispiel auf eine neue Angriffsmasche zu reagieren. Während der Konfiguration der Domain übernehmen die Experten die Pflege der DKIM-Schlüssel. Damit sei der aus Sicherheitsgründen regelmäßig erforderliche Schlüsseltausch sichergestellt.

Mit NoSpamProxy-Cloud erhalten Nutzer Schutz vor Spam, Malware, Phishing und CEO-Fraud durch die detaillierte Prüfung der Sender- und Empfängerreputation mit mehr als 20 unterschiedlichen Prüfungen, inklusive SPF, DKIM und DMARC, so das Herstellerversprechen. Das intelligente Anhangs- und URL-Management blockiere schädliche Links in E-Mails und Anhängen oder wandle diese in unkritische PDF-Dateien um.

Die E-Mail-Verschlüsselung stelle Rechtssicherheit und Vertraulichkeit her und garantiere volle DSGVO-Konformität. Die webbasierten Funktionen zur Analyse und Nachrichtenverfolgung sollen laut Net at Work über das Angebot von Office 365 hinausgehen und einen detaillierten Überblick über den E-Mail-Verkehr erlauben.

Weitere Informationen stehen unter www.netatwork.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Net at Work

Net at Work

E-Mail-Sicherheit