Sicherheitslücken im Home-Office

McAfee-Kommentar: Umgang mit Schatten-IT

03. Juli 2020, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

McAfee-Kommentar: Umgang mit Schatten-IT

Viele Unternehmen mussten in den letzten Monaten zum ersten Mal den Großteil der Mitarbeiter ins Home-Office schicken. Dabei gibt es einige sicherheitstechnische Tücken und Fallstricke, die IT-Abteilungen zu beachten haben. Eine dieser Tücken ist die sogenannte Schatten-IT. Was dahinter steckt und wie Unternehmen diese am besten in den Griff bekommen können, erklärt Rolf Haas, Senior Enterprise Technology Specialist bei McAfee.

Das Thema „Remote Working“ ist derzeit besonders von Belang. Es wird aber auch nach Beendigung der Social-Distancing-Maßnahmen ein wichtiges Thema in der modernen Arbeitswelt bleiben. Die Pandemie zwang Unternehmen reihenweise dazu, Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken. Für viele wird diese Maßnahme allerdings auch ein erster Schritt in die langfristige digitale Transformation darstellen. Eine Herausforderung des enormen Anstiegs an Remote Working ist die massiv erhöhte Nutzung von Cloud-basierten IT-Services. Laut einer neuen McAfee-Studie stieg die Cloud-Nutzung in Unternehmen um 50 Prozent und auch der Einsatz von Cloud-Kollaborations-Tools wie WebEx, Zoom und Slack, stiegen um 600 Prozent. Für Unternehmen sind diese Tools jetzt unabdingbar, um weiterhin Arbeit erledigen zu können. Aber auch für das Weiterbestehen in der digitalisierten Welt werden Unternehmen langfristig nicht um die Nutzung von Cloud-Diensten herumkommen. Das eröffnet allerdings auch viele neue Gefahrenherde, denn durch die Nutzung dieser Dienste entstehen neue Einfallstore für Cyberkriminelle.

Mitarbeiter können dank der Cloud nicht nur unabhängig von zu Hause aus arbeiten, sondern auch selbständig Software, Speicherplatz oder Infrastrukturen erwerben, ohne dies vorher mit der IT-Abteilung absprechen zu müssen. Über das Ausmaß dieser Cloud-Nutzung, der sogenannten Schatten-IT, sind sich die Cybersicherheitsverantwortlichen von Firmen allerdings oft nicht im Klaren. Eine weitere Umfrage von McAfee ergab, dass 49 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland die Anwendungen in der Schatten-IT als Sicherheitsrisiko ansehen, denn was man nicht kennt, kann man nicht schützen.

Seite 1 von 2

1. McAfee-Kommentar: Umgang mit Schatten-IT
2. Maßnahmen gegen Schatten-IT

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

McAfee Germany GmbH

McAfee

Home Office