Security Essen 2014: Honeywell zeigt breites Produktportfolio, darunter Videokameras, Einbruchmelde- und Funksysteme sowie Zugangskontrolllösungen

Modulare Plattform für Sicherheitstechnik in Gebäuden und Objekten

23. September 2014, 08:07 Uhr   |  LANline/pf

Modulare Plattform für Sicherheitstechnik in Gebäuden und Objekten

+++ Produkt-Ticker +++ Honeywell präsentiert auf der Security Essen 2014 (23. - 26. September) sein umfassendes Angebot an Sicherheitslösungen. Gezeigt werden laut Hersteller unter anderem die neue Zentralengeneration "MB-Secure" (modulares multifunktionales Einbruchmeldesystem), der neue MB-RF-Magnetkontakt, hochauflösende Netzwerkkameras der "Equip Serie S" sowie das Sicherheits-Management-System Pro-Watch 4.2.

Die neue „MB-Secure“-Zentralenreihe von Honeywell bilde dabei als modulare, multifunktionale Plattform für Sicherheitslösungen die Basis zur Integration von Einbruchmelde-, Zutrittskontroll- und Videoüberwachungslösungen in nur einem System.

Mehr zum Thema:

IP-Kamera-Produktfamilie mit 14 neuen Modellen

Bessere Zugangskontrolle und Videoüberwachung

Sicherheits-Management-Software mit 3D-Ansichten

Zugangskontrolle: Honeywell Netaxs-123 mit Web-Oberfläche

Die Software im Gebäude

SIP-Video-Türkommunikation in die Hausautomation integrieren

Kabellose Cloud-basierte Zutrittslösung für KMU

Einbruchmelder-Zentralen für kleine und mittlere Umgebungen

Die Lösung MB-Secure zeichnet sich laut Hersteller durch ein besonderes Lizenzierungskonzept aus, das Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit bieten soll: Alle MB-Secure-Zentralen sind mit einer einheitlichen Platine und einer Firmware ausgestattet. Die benötigten Funktionalitäten könnten vom Errichter ganz nach Bedarf mit einem Lizenzschlüssel über eine Programmiersoftware freigeschaltet werden.

Sollten sich die Sicherheitsanforderungen eines Objekts im Lauf der Zeit verändern, könnten Errichter darüber komfortabel zusätzliche Funktionalitäten freischalten und neue Bereiche, Meldergruppen und Gewerke integrieren. Dadurch sei ein Upgrade möglich, ohne dass umfassende Änderungen an der Zentrale oder ein kompletter Zentralenaustausch notwendig sind.

Damit lasse sich für eine Vielzahl unterschiedlichster Branchen eine passgenaue Sicherheitslösung realisieren, so der Hersteller: gleichgültig ob im gewerblichen Sektor, bei Filialisten, im Einzelhandel, im Bank- und Finanzwesen, im öffentlichen Bereich, bei Sportstätten oder in Museen.

Mit den 14 neuen Equip-HD- und -Megapixel-IP-Kameramodellen von Honeywell stehe Facherrichtern zudem eine erheblich größere Bandbreite an Möglichkeiten für gewerbliche Videoüberwachungsinstallationen zur Verfügung (LANline berichtete).

Der MB-RF-Magnetkontakt von Honeywell wiederum sei die neueste Komponente für das Honeywell-MB-Funksystem. Neben der klassischen Anwendung zur Überwachung von Fenstern und Türen lasse sich der Funk-Magnetkontakt auch sehr gut für objektspezifische Anwendungsfälle wie die Überwachung von Schränken, Schubladen oder Bildern einsetzen.

Vorteile bietet die Lösung nach Bekunden des Herstellers auch bei der Überwachung von beweglichen oder veränderbaren Einrichtungen, beispielsweise bei Messen und Ausstellungen. Die temporäre Überwachung von Bauten oder Werkzeugdepots sei damit ebenfalls möglich. Der Magnetkontakt sei installations- und wartungsfreundlich und dank seiner schlanken Bauform vielfältig einsetzbar.

Ebenfalls auf der Security Essen präsentiert wird das „Honeywell Pro-Watch“-Sicherheits-Management-System, mit dem Errichter anhand kostengünstiger Erweiterungen durch drahtlose Schließvorrichtungen und Biometrie-Lesegeräte nahezu jede beliebige Zutrittskontrolle realisieren könnten.

Pro-Watch 4.2 ist nun nach Herstellerangaben mit mehreren Biometrie-Lesegeräten kompatibel und unterstütze noch mehr Fabrikate sowie Bauformen drahtloser Schließvorrichtungen, unter anderem von Allegion (AD-400 Serie), Assa Abloy (Aperio Line) und Salto (Sallis sowie SVN). Damit könne das System nun auch Türen und Orte schützen kann, die zuvor nur schwer erreichbar waren.

Honeywell ist auf der Security Essen 2014 in Halle 3 Stand 211B vertreten. Weitere Informationen finden sich unter www.security2014-honeywellsecurity.de/de/ beziehungsweise www.security.honeywell.de.

Die neue "MB-Secure"-Zentralenreihe von Honeywell bildet als modulare, multifunktionale Plattform für Sicherheitslösungen die Basis zur Integration von Einbruchmelde-, Zutrittskontroll- und Videoüberwachungslösungen in nur einem System.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Modulare Anschlusslösung für gängige Schalterprogramme

Verwandte Artikel

Alarmierung

Facility-Management

Zutrittskontrolle