Verbesserte Bereinigung und schnellere Reaktion auf neuen Schadcode

Norman Endpoint Protection 11 mit neuer Scan-Engine

03. Juli 2014, 06:53 Uhr   |  LANline/wg

Norman Endpoint Protection 11 mit neuer Scan-Engine

+++ Produkt-Ticker +++ Version 11 von Norman Endpoint Protection (Npro) enthält eine neue Scan-Engine, die laut Norman insbesondere durch moderne Verfahren der generischen Schadcode-Erkennung die Erkennungsleistung deutlich steigern soll. Auch die Bereinigungsroutinen habe man verbessert. Verkürzte Update-Intervalle im Abstand von bis zu einer halben Stunde sollen zudem für eine schnelle Reaktion auf neue Malware sorgen.

Mehr zum Thema:

Avira: Neuer Produktname und schnellere Engine

Zyxel: Security Gateways für mittelständische Unternehmen

Watchguard: Durchgängiger Schutz von LAN und WLAN

Norman hat die Management-Konsole aktualisiert, über die sich laut dem Security-Spezialisten bis zu 3.000 Clients im Anwenderunternehmen zentral überwachen und administrieren lassen. Verbesserungen bei den vordefinierten, anpassbaren Regeln und der Automatisierung von Abläufen sollen den Administratoren die Arbeit erleichtern, die Management- und Client-Oberflächen wurden modernisiert.

Auf Benutzerseite, so verspricht der Hersteller, verringern Design und Arbeitsweise der neuen Scan-Engine die Systembelastung und verkürzen den Systemstart der Arbeitsplatzrechner spürbar, vor allem, wenn im Unternehmen ältere PCs eingesetzt werden. Über ein Support-Fenster auf der Client-Oberfläche könne ein Anwender die Support-Mitarbeiter in der Norman-Niederlassung direkt kontaktieren, damit diese mittels Fernzugriff bei Störungen unmittelbar eingreifen können.

Die Lösung erfordert Client-seitig Windows XP x32/x64, Vista x32/x64, Windows 7 x32/x64 oder Windows 8/8.1 x32/x64 sowie ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GByte RAM und 1 GByte verfügbarem Festplattenplatz. Für die Server ist Windows 2003 x32/x64 oder 2008 x32/x64 beziehungsweise Microsoft Small Business Server 2011 oder Server 2012 erforderlich, hardwareseitig ebenfalls ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GByte RAM und 1 GByte verfügbarem Festplattenspeicher.

Norman Endpoint Protection 11 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.norman.de.

Norman Endpoint Protection 11 nutzt eine neue Scan-Engine und zeigt sich im überarbeiteten Interface. Bild: Norman

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Anti-Malware

Antivirus

Norman