Apsec veröffentlicht die App "Password Protector" für Iphone: Passwörter, Geheimzahlen und Zugangsdaten sicher speichern

Passwort-Safe für das Iphone

14. Mai 2014, 09:33 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Apsec (Applied Security) hat die App "Password Protector" für Iphone veröffentlicht. Wer  Password Protector auf seinem Iphone installiert, kann darin laut Hersteller alle vertraulichen Zugangsdaten speichern, die er am Arbeitsplatz, für Internet- und E-Mail-Accounts, Online-Shops oder bei Bankgeschäften benötigt.

Die App verberge sämtliche Passwörter, PIN-Codes, Geheimzahlen und zusätzliche Account-Informationen hinter einem Master-Passwort. Der Vorteil, so der Hersteller: Anwender müssten sich nur noch das Passwort für die App merken, um Zugriff auf viele unterschiedliche Zugangsdaten zu bekommen.

Mehr zum Thema:

Verzeichnisverschlüsselung für aktuelle Windows-File- und Betriebssysteme

IOS-Apps für einfacheres Passwort- und User-Management

Kennwörter auf mehreren Geräten sicher verwalten

Hochsicherheitstechnik im Tablet

Großer Speicher-Stick für sensible Daten

Datentresor für Android und IOS

Der verschlüsselte Datenspeicher sei vor allem für diejenigen wichtig, die Wert auf sichere Passwörter legen – etwa mindestens zwölfstellige Kombinationen aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Zeichen. Diese lassen sich meist nicht so einfach auswendig lernen, so der Hersteller.

Der „Password Protector“ ersetze dabei den klassischen Notizzettel als Zwischenspeicher. Die Software sei auch in der Lage, sichere Passwörter nach den Vorgaben des Nutzers selbst zu erzeugen, ein großes Plus für alle, die in regelmäßigen Zeitintervallen neue Zugangsdaten einsetzen müssen oder wollen. Um diese angemessen zu schützen, verschlüsselt die App nach Bekunden des Herstellers sämtliche Daten nach AES 256 (Advanced Encryption Standard).

Zudem biete der „Password Protector“ noch weitere Features: Wer neben geschäftlichen auch private Zugangsdaten speichern will – und dies sorgsam trennen möchte – kann sich einfach innerhalb der App einen weiteren Passwort-Container anlegen, so der Hersteller. Die Software biete die Möglichkeit, eine beliebige Container-Anzahl zu verwalten.

Darüber hinaus gebe es in diesem Tool die Option, Einträge wie E-Mail-Adressen, URLs oder Onlineshops individuell anzulegen. Und wer mehrere mobile Geräte einsetzt, profitiere darüber hinaus von der Möglichkeit zur Sicherung seiner Daten in der Icloud. Wie schon im Iphone würden die Daten dort verschlüsselt abgelegt.

Der „Password Protector“ läuft auf den Iphone-Modellen 5s, 5c, 5, 4s und 4 ab iOS 6. Die App ist in deutscher und englischer Sprache ab sofort im App-Store verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.password-protector.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Iphone

Passwort-Management

Passwortsicherheit