Events

Lucy-Security-Studie: Cybersecurity-Awareness steigert IT-Sicherheit

Positiver Einfluss auf Fehlerkultur von Unternehmen

02. Oktober 2020, 06:30 Uhr   |  Anna Molder

Positiver Einfluss auf Fehlerkultur von Unternehmen

Unternehmen investieren heutzutage nicht nur in IT-Sicherheitslösungen, sondern auch in die Fortbildung ihrer Mitarbeiter, damit sich diese sicherheitsbewusster verhalten. Bereits 96 Prozent der Unternehmen führen Security-Awareness-Trainings durch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Cybersecurity Awareness Study 2020“ des Schweizer Unternehmens Lucy Security, deren Durchführung im Juli 2020 bei 900 internationalen Security-Experten erfolgte.

Security-Awareness umfasst verschiedene Schulungsmaßnahmen, um Mitarbeiter eines Unternehmens für Themen rund um die IT-Sicherheit zu sensibilisieren. Ziel ist es, die durch Mitarbeiter verursachten Gefahren für die IT-Sicherheit zu minimieren.
81 Prozent der befragten Unternehmen führen dabei Phishing-Simulationen durch. Beachtenswert ist jedoch, dass lediglich rund die Hälfte der Unternehmen ihre Mitarbeiter bereits in ihr Sicherheitsdispositiv einbinden: Nur 51 Prozent der Unternehmen haben einen Phishing-Alarm-Button in Verwendung. 49 Prozent nutzen diese Funktion nicht und schöpfen damit das Potenzial ihres Personalkörpers nicht aus.

Bei 92 Prozent der Unternehmen hat das Bewusstsein für Cybersecurity in den letzten Monaten zugenommen. 96 Prozent stimmen zudem zu, dass Cybersecurity-Awareness zu einem höheren Sicherheitsniveau in ihrem Unternehmen führte. 98 Prozent sind darüber hinaus überzeugt, dass Security-Awareness-Maßnahmen Angriffe von Cyberkriminellen erschweren.

Knapp 89 Prozent der Befragten stimmen voll, größtenteils oder eher zu, dass sie das Vertrauen in die Leitung durch Phishing-Kampagnen nicht in Frage stellen. 73 Prozent bestätigen zudem, dass die Security-Awareness-Maßnahmen keine Ängste unter den Mitarbeitern auslösen. Ganz im Gegenteil: 95 Prozent der Befragten geben an, dass sich die Phishing-Simulationen positiv auf das Betriebsklima auswirken. 100 Prozent behaupten zudem, dass die Maßnahmen die Fehlerkultur ihres Unternehmens positiv beeinflussen.

92 Prozent der Befragten sind nicht der Meinung, dass Unternehmen das gleiche IT-Sicherheitsniveau aufrechterhalten können, wenn sie vorhandene Gelder und Ressourcen ausschließlich in technische Sicherheitsmaßnahmen wie Firewalls und Viren-Scanner investieren würden.

Weitere Informationen stehen unter www.lucysecurity.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Lucy Security

IT-Security