Check Point stellt Horizon-Plattform vor

Präventionsorientierter Schutz

15. September 2022, 12:30 Uhr | Wilhelm Greiner
Check Point Horizon
© Check Point

Check Point bringt mit Horizon eine auf Prävention ausgerichtete Suite von Sicherheitslösungen und -Services auf den Markt, die Managed Prevention and Response (MDR/MPR), Extended Prevention and Response (XDR/XPR) und die Überwachung von Security-Events der hauseignen Lösungen kombiniert. Künstliche Intelligenz unterstütze die Security-Analysten bei der Arbeit und soll Prozesse verschlanken.

Check Points Halbjahresbericht zeigte kürzlich einen weltweiten Anstieg der Cyberangriffe um 42 Prozent mit Ransomware als größter Bedrohung für die Unternehmen. Deshalb ist es laut der israelischen Security-Größe für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, über ein SOC (Security Operations Center) zu verfügen, das rund um die Uhr Überwachungs-, Reaktions- und Abwehrfunktionen bietet. Doch für die meisten Unternehmen ist zu komplex und zu teuer, ein solches SOC selbst zu betreiben. Außerdem werden heutige SOCs nach Check Points Einschätzung der Herausforderung nicht gerecht, da sich die Branche nur auf die Erkennung von Angriffen und die Reaktion darauf konzentriere statt auf Prävention.

Die neue Lösung Horizon soll nun diesen präventiven Ansatz für den Security-Betrieb einbringen: Die Software biete den SOC-Teams die Tools und Services, die sie benötigen, um Angriffe in Echtzeit und mit weniger Aufwand zu verhindern.

Die Horizon-Suite besteht aus mehreren Bausteinen. Horizon XDR/XPR soll SOC-Abläufe effizienter machen, indem es Angriffe in der gesamten IT-Infrastruktur schnell erkennt, untersucht und die Reaktionen darauf automatisiert. Dazu nutze sie innovative KI-Technik und Big-Data-Bedrohungsdaten, gesammelt von hunderten Millionen Sensoren weltweit. So könne sie die Ausbreitung von Angriffen verhindern – ein Ansatz, den Check Point „präventiv“ nennt, auch wenn er prinzipbedingt reaktiven Charakter hat.

Horizon MDR/MPR wiederum sei ein „präventionsorientierter“ MDR-Service, gestützt durch ein SOC-as-a-Service mit Check Points Fachleuten. Dieses Expertenteam überwache den gesamten Sicherheitsbereich rund um die Uhr, und dies unabhängig von den eingesetzten Produkten oder Lösungen. Es könne im Auftrag des Anwenderunternehmens reagieren sowie Empfehlungen aussprechen, um den Präventionsgedanken zu fördern.

Das Modul Horizon Events schließlich soll über alle Check-Point-Produkte hinweg für eine effiziente Event-Überwachung, Suche und Bedrohungsjagd sorgen. Man habe sie als einfache und intuitive SaaS-Cloud-Lösung für Sicherheitsadministratoren und -analysten entwickelt, um ihnen wertvolle Zeit zu sparen und Komplexität zu beseitigen.

Check Point Horizon MDR/MPR ist verfügbar und unterstützt laut Hersteller bereits 120 Unternehmen weltweit. Horizon XDR/XPR und Horizon Events sind bislang nur als Vorschauversionen erhältlich.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Check Point Software Technologies GmbH

Cybersecurity

Threat Defense