Intra2net Security Gateway sperrt Krypto-Trojaner mit neuem E-Mail-Anhangfilter aus

Schutz vor Ransomware via E-Mail

13. April 2016, 08:14 Uhr   |  LANline/pf

Schutz vor Ransomware via E-Mail

+++ Produkt-Ticker +++ Der deutsche Security- und Groupware-Spezialist Intra2net schützt Anwender jetzt mit einem neuen E-Mail-Anhangfilter nach eigenem Bekunden wirksam vor Schadsoftware, die über Office-Dokumente mit Makros oder Dateien mit aktiven Inhalten verbreitet wird. Krypto-Trojaner (Ransomware) wie "Locky" oder "Teslacrypt" zählten zu den derzeit gefährlichsten Cyberbedrohungen. Die neuen Schutzfunktionen stehen in der Version 6.4.2 der Unified-Threat-Management-Lösung "Intra2net Security Gateway" zur Verfügung.

Intra2net sei damit einer der ersten Anbieter überhaupt, der einen praxistauglichen E-Mail-Schutz vor Krypto-Trojanern zur Verfügung stellt. Während Security-Produkte in der Regel lediglich die Möglichkeit böten, Microsoft-Office-Dokumente insgesamt für Abteilungen oder im ganzen Unternehmen zu sperren, stelle das Intra2net Security Gateway Administratoren jetzt differenzierte Filtereinstellungen zur Verfügung.

So ließen sich auf Gruppenebene gezielt E-Mails filtern, die Office-Dateien mit verdächtigen Makros enthalten. Darüber hinaus könnten Makros wahlweise auch komplett gesperrt werden. Zudem ließen sich E-Mails mit aktiven Inhalten wie Javascript oder Powershell-Skripten filtern.

Office-Dokumente, die per E-Mail eingehen, werden von der Unified-Threat-Management-Lösung auf die Verwendung von über 30 auffälligen Makro-Funktionen analysiert, so der Hersteller. Werden dabei verdächtige Makros entdeckt, die insbesondere in Kombination mit anderen Funktionen potenziell gefährlich sind, werde der E-Mail-Anhang ausgefiltert und in Quarantäne gestellt.

Die Analyse und Bewertung von Intra2net geht damit nach Bekunden des Herstellers deutlich über die Vorgehensweise der meisten Antiviren-Lösungen hinaus, die neue Malware-Varianten zum Zeitpunkt des Eintreffens einer E-Mail noch nicht zuverlässig erkennen.

Die neuen Funktionen sind ab sofort ohne Zusatzkosten im Software-Release 6.4.2 des Intra2net Security Gateways enthalten. Dieses ist eine komplette Unified-Threat-Management-Lösung inklusive Firewall, VPN, Spamfilter und Antivirus. Lizenzen für das Intra2net Security Gateway sind ab 350 Euro (zuzüglich MwSt.) erhältlich.

Weitere Informationen finden sich unter www.intra2net.com/de/produkte/.

Mehr zum Thema:

Intra2net: Während Security-Produkte in der Regel lediglich die Möglichkeit bieten, Microsoft-Office-Dokumente insgesamt für Abteilungen oder im ganzen Unternehmen zu sperren, stellt das Intra2net Security Gateway Administratoren jetzt differenzierte Filtereinstellungen zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

E-Mail Security

Ransomware

UTM