Strom sparend und auf hohen Durchsatz ausgelegt

Security Appliance mit serienmäßigem RAID

11. Dezember 2007, 23:45 Uhr   |  

Mit der Intranator Appliance Pro bringt Intra2net eine Appliance-Serie auf den Markt, die auch für große Datenströme gerüstet sein soll. Alle Modelle sind serienmäßig mit gespiegelten Festplatten (RAID 1 mit je 160 GByte) und sicherheitsoptimiertem Linux-Kernel 2.6.22 ausgestattet. Die Geräte weisen laut Anbieter einen Durchschnittsverbrauch von 38 Watt auf. Zum Funktionsumfang zählen eine mehrstufige Firewall, ein Proxy-, E-Mail- und Faxserver, VPN sowie Spam- und Virenschutz. Der Spam-Filter verfügt dabei über eine Rescoring-Funktion. Neu ist außerdem, dass alle Gerätevarianten über drei GbE-Schnittstellen verfügen. Dank einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche soll die Appliance nun minutenschnell konfigurierbar sein. Sie bietet frei definierbare Sicherheitsprofile.

Die Intranator Appliance Pro 10 inklusive Lizenz für zehn Benutzer, zwölf Monaten Update-Service, F-Secure Antivirus und Spamfilter ist ab sofort für rund 1400 Euro erhältlich. Darüber hinaus sind Appliances und Softwareversionen für 25, 50, 100 und über 250 Benutzer erhältlich.

LANline/dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default