Security Explorer 6.5 for Sharepoint mit Fokus Zugriffskontrolle

Sicherheit für Portaldienste und Webanwendungen

05. Juni 2007, 22:55 Uhr   |  

Scriptlogic stellt derzeit auf der Microsoft Teched seinen Security Explorer 6.5 for Sharepoint vor. Die neue Version ermöglicht das zentrale Management von Portaldiensten und Web-anwendungen für Microsoft Office Sharepoint Server 2007 (MOSS 07) und Windows Sharepoint Services v3 (WSS3). Eine offensichtliche Neuerung ist die Darstellung der gesamten Sharepoint-Site eines Unternehmens als Baumdiagramm. Der Administrator kann sich darüber alle angelegten Ordner und Bibliotheken mit den erteilten Zugriffsrechten anzeigen lassen und diese auch umkonfigurieren. Auf Knopfdruck kann er Backups erstellen, nach Bedarf Sicherheitseinstellungen wiederherstellen sowie unterschiedliche Sicherheitsstufen und Benutzergruppen für Sharepoint-Dienste einrichten. Zudem unterstützt die Software ein umfassendes Reporting auf Datei-servern zur Einhaltung gesetzlicher Compliance-Vorgaben. Neben dem Sicherheitsmanagement der Sharepoint-Funktionalität verwaltet Security Explorer auch die Zugriffskontrollrechte für Dienste und Tasks auf Windows-Servern und Einzelrechnern. Professionelle IT-Anwender nutzen die Sicherheitslösung, um Berechtigungen für das NTFS-Dateisystem sowie Drucker, Registry-Einträge, gemeinsam genutzte Dateiordner, Dienste und Scheduled Tasks zügig und einfach zu verwalten.

Security Explorer 6.5 for Sharepoint ist derzeit nur als Beta-Version verfügbar. Der Produktpreis der Vollversion richtet sich nach der Anzahl der eingesetzten Server und Workstations. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion des Security Explorers ist über www.scriptlogic.com abrufbar. LANline/dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Seppmail: Mehr Sicherheit für E-Mails
Agentenbasierte Scans für mehr Sicherheit

Verwandte Artikel

Default