HP bündelt Angebote zur Erkennung, Beseitigung und forensischen Analyse von Angriffen

Sicherheitslückenschließen as a Service

29. Januar 2013, 07:21 Uhr   |  LANline/wg

Sicherheitslückenschließen as a Service

+++ Produkt-Ticker +++ HP fasst mehrere IT-Security-Services und -Software-Produkte zur "Security Breach Management Solution" zusammen. Das Angebotsbündel soll Unternehmen helfen, IT-Sicherheitsverletzungen (Security Breaches) schneller zu erkennen, zu beseitigen und daraus resultierende Schäden zu begrenzen.

Mehr zum Thema:

Commtouch: Security as a Service für E-Mail-Dienste

F-Secure: Patch-Management as a Service

HP stellt Service-Desk aus der Cloud vor

Mit der neuen „Security Breach Management“-Lösung kombiniert HP Consulting-Dienstleistungen und Analysesoftware für besseren Schutz von IT-Umgebungen. Ziel ist es, Sicherheitslücken zu schließen und Angriffe schneller zu erkennen, einzugrenzen und abzuwehren.

Ein Bestandteil des neuen Angebots ist der „Forensic Readiness Service“ zur besseren Vorbereitung auf IT-Angriffe: Erfahrene Berater helfen laut HP-Angaben Unternehmen und Behörden dabei, Richtlinien und Prozesse für forensische Untersuchungen zu implementieren. So soll die IT-Organisation im Fall eines Angriffs gerüstet, um wichtige Beweise zu sammeln und zu speichern.

Mit dem Angebot unterstützt HP Unternehmen dabei, vorhandene Richtlinien und Prozesse für den Umgang mit IT-Sicherheitsverletzungen zu überprüfen und einen Plan für Verbesserungen zu erstellen. Außerdem werden Forensikrichtlinien und -prozesse implementiert, um im Angriffsfall gerichtsverwertbare Beweise sammeln zu können.

Weitere Services des neuen Angebotsportfolios sollen Aspekte von der Planung über das Risiko-Management bis hin zu sofortigen Gegenmaßnahmen abdecken, um Sicherheitsrisiken wie auch die sicherheitsbezogenen Kosten zu minimieren. Dazu zählen Dienstleistungen für die schnelle Eingrenzung von IT-Angriffen inklusive Rund-um-die-Uhr-Überwachung von IT-Systemen durch Fachleute und Unterstützung vor Ort bei Bedarf, Consulting für die Entwicklung von Richtlinien und Prozessen zur Beweissammlung, E-Disclosure- und E-Discovery-Services zur Unterstützung von Compliance-Audits und forensischen Untersuchungen, SIEM-Dienstleistungen (Security-Information- and Event-Management) für das Loggen und Filtern von Daten zu sicherheitsrelevanten Vorfällen sowie Unterstützung bei der Implementierung von Backup- und Recovery-Prozessen.

Ein Unternehmen kann die Dienstleistungen jeweils einzeln in Auftrag geben. Alle Services sind laut HP-Verlautbarung weltweit verfügbar „oder werden es demnächst sein“. Die Preise hängen von der Zahl erbrachter Beratungsstunden ab.

Weitere Informationen finden sich unter www.hp.com/services/security-breach-management.

HP bietet vielfältige Services zur Vermeidung, Abwehr und Analyse von Security Breaches. Bild: HP

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IAM as a Service

Verwandte Artikel

Consulting

Security as a Service

Security-Management