Ecos Secure Boot Stick ID-1 realisiert komfortable Zwei-Faktor-Authentisierung beim Zugriff auf Terminal-Server und Web-Anwendungen

Smartcards für hochsicheren Fernzugriff nutzen

07. Oktober 2015, 07:43 Uhr   |  LANline/pf

Smartcards für hochsicheren Fernzugriff nutzen

+++ Produkt-Ticker +++ Ecos Technology, Hersteller von Lösungen für hochsicheren Fernzugriff, zeigt auf der IT-Security-Fachmesse It-sa 2015 (6.-8. Oktober, Nürnberg) den neuen "Ecos Secure Boot Stick ID-1". Die neue Option "ID-1" ergänzt laut Hersteller den Secure Boot Stick um die Möglichkeit, Smartcards im Standard-Scheckkartenformat seitlich direkt in den USB-Stick einzusetzen.

Bereits vorhandene Mitarbeiter-Smartcards in Unternehmen oder Behörden, die beispielsweise für die Zutrittskontrolle oder die Zeiterfassung genutzt werden, könnten so in Verbindung mit dem Stick als sichere Zwei-Faktor-Authentisierung dienen.

Der Ecos Secure Boot Stick ID-1 sei funktional darüber hinaus mit dem regulären Secure Boot Stick identisch. Bei angestecktem Stick startet der jeweilige Computer über ein speziell gehärtetes Linux-Betriebssystem. Auf dem Notebook oder PC installierte Betriebssysteme und sonstige Software blieben unberührt; die lokale Festplatte werde nicht aktiviert. Auch die Installation von Treibern sei nicht erforderlich.

Aus dieser gesicherten Remote-Access-Umgebung heraus können Anwender mit ihren persönlichen Zugangsdaten beispielsweise auf Citrix (Xendesktop/Xenapp), Microsoft Terminal-Server, VMware View/Horizon oder auf Web-Anwendungen zugreifen, so der Hersteller.

Der Ecos Secure Boot Stick ID-1 könne im Rahmen einer bestehenden Public-Key-Infrastruktur (PKI) zum Einsatz kommen. Alternativ könnten Zertifikate auch über die Ecos-Management-Lösung erstellt werden. Zusätzlich lasse sich der Stick an Windows-PCs bei Bedarf auch als reiner Smartcard-Reader nutzen.

Ecos Secure Boot Stick ID-1 ist ab sofort über Ecos Technology und dessen Fachhandelspartner erhältlich. Ecos Technology ist auf der It-sa 2015 in Halle 12.0 an Stand 12.0-633 vertreten.

Weitere Informationen finden sich unter www.ecos.de.

Mehr zum Thema:

Ecos Technology: Der neue "Ecos Secure Boot Stick ID-1" bietet die Möglichkeit, Smartcards im Standard-Scheckkartenformat seitlich direkt in den USB-Stick einzusetzen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Koaxialinfrastrukturen für IP-Videoüberwachung nutzen

Verwandte Artikel

Remote Access

Verschlüsselung

Zwei-Faktor-Authentifizierung