Neue Betriebssystemversion Sonic OS 5.8.1

Sonicwall mit integrierter WAN-Beschleunigung

07. Juli 2011, 06:13 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Sonicwall, Spezialist für Netzwerksicherheit, hat mit Sonic OS 5.8.1 sein Firewall-Betriebssystem um eine integrierte WAN-Beschleunigung ergänzt. Sonicwall erweitert damit den Leistungsumfang der Sonicwall Next-Generation Firewalls (NGFW) um die Funktionen seiner WAN Acceleration Appliances (WXA).

Damit Sonicwall eine konsolidierte, durchgängige Sicherheitslösung bieten, die Applikationsüberwachung und -visualisierung, Deep Packet Inspection sowie WAN-Optimierung auf einer Plattform vereint. Die WAN-Beschleunigung ist laut Hersteller nahtlos in die bestehende Benutzeroberfläche von Sonic OS integriert, sie werde automatisch erkannt und ermögliche dem Administrator die einfache Nutzung des Funktionsumfangs.

Sonic OS 5.8.1 stellt laut Angaben von Sonicwall den geografischen Ursprung des Datenverkehrs fest und blockiert die Datenübertragung, falls die Herkunft unbekannt ist. Die neue Betriebssystemversion biete zudem noch einfachere Möglichkeiten, die Visualisierung des Datenverkehrs der Anwendungen zu nutzen, um Policies zu erstellen. IT-Administratoren könnten damit ihr Netzwerk effizienter verwalten und überwachen. Inbegriffen seien zudem neue Möglichkeiten der Deep Packet Inspection, das Sonicwall GRID Network erkenne Command-and-Control-Server von Botnets und blockiere die Kommunikation mit diesen.

Weitere Informationen finden sich unter www.sonicwall.com/de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gebäude-Management mit integrierter HD-Videoüberwachung

Verwandte Artikel

Firewall

WOC