Symantec baut Imperva Incapsula in Complete Website Security ein

Web-App-Sicherheit mit DDoS-Abwehr

20. April 2016, 07:53 Uhr   |  LANline/wg

Web-App-Sicherheit mit DDoS-Abwehr

+++ Produkt-Ticker +++ Symantec integriert die Web-Application-Security-Software Imperva Incapsula in seine Sicherheitslösung Complete Website Security. Impervas Web-basierte WAF (Web Application Firewall) soll Symantecs Angebot um einen zusätzlichen Dienst ergänzen, der speziell auf die Abwehr von DDoS (Distributed Denial of Service) und weiteren Web-Angriffsarten ausgelegt ist.

Symantecs Complete Website Security dient dem Schutz von Websites mittels Verschlüsselung sowie Kontrolle von Daten und Anwendungen. Die Ergänzung durch Imperva Incapsula soll dabei nun die Zufriedenheit von Website-Besuchern steigern, indem man die Website vor Ausfällen schützt und die Antwortzeiten verkürzt. Imperva Incapsula vereint dazu Software für Web-Anwendungssicherheit, DDoS-Abwehr, Leistungsoptimierung und Lastverteilung.
 

Aufgrund einer wachsenden Zahl von DDoS-Angriffen benötigen Unternehmen einen angemessenen DDoS-Schutz, so Symantec. Laut dem Imperva „Q3 2015 Global DDoS Threat Landscape” Report wurde bereits ein Angriff mit 260 GBit/s beobachtet, der 31 Tage dauerte. Durchschnittlich entschärfe Impervas Netzwerk 129 DDoS-Angriffe pro Tag und alle zwei Tage einen Angriff mit über 100 GBit/s.
 
Weitere Informationen finden sich unter www.symantec.de.

Mehr zum Thema:

Studie von VMware und EIU: Manager unterschätzen IT-Risiken

Sophos: Erkennung von Zero-Day-Attacken via Sandboxing für KMU erschwinglich

Denyall: Überarbeiteter WAF-Dienst aus Frankreich

Cloud Security: Wolke mit zwei Gesichtern

Impervas Web-App-Security-Lösung Incapsula ergänzt nun Symantecs "Complete Website Security". Bild: Imperva

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Imperva

Symantec

WAF