Firmeninterne Ressourcen wie Web-Server sind genauso von DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) betroffen wie externe Schnittstellen – beispielsweise öffentliche Web-Seiten, Kundenportale oder Transaktionssysteme. Vor allem Unternehmen aus der Fertigungsbranche leiden unter DDoS-Beschuss auf firmeninterne Web-Dienste. Dies geht unter anderem aus einer Studie aus dem Jahr 2015 von Kaspersky Lab hervor.

Die Kaspersky-Studie zeigt, dass jedes sechste befragte Unternehmen weltweit Opfer einer DDoS-Attacke war. Bei Großunternehmen war sogar jede vierte Firma betroffen. Die meisten Attacken richten sich gegen externe Ressourcen: Knapp die Hälfte der befragten Unternehmen bestätigte Angriffe auf öffentliche Firmenwebseiten. 38 Prozent beklagten eine DDoS-Attacke auf Kundenportale und Login-Seiten und 37 Prozent auf Kommunikationsdienste. Bei einem Viertel standen Transaktionsdienste unter DDoS-Beschuss.

 

Die Kaspersky-Studie zeigt zudem: Auch interne Web-Ressourcen sind von DDoS-Attacken betroffen: Ein Viertel bestätigte Angriffe auf Datei-Server, 15 Prozent auf geschäftskritische Server und weitere 15 Prozent auf die Netzwerkkonnektivität von ISPs (Internet Service Provider).

 

„Man muss DDoS-Angriffe sehr ernst nehmen: Sie sind relativ einfach durchzuführen und haben gleichzeitig einen weitreichenden Effekt auf die Unternehmenskontinuität“, sagt Evgeny Vigosky, Head of DDoS Protection bei Kaspersky Lab. „Unsere Studie zeigt, dass DDoS-Angriffe die bekannten Auswirkungen wie Ausfall der Web-Seite, Reputationsschaden oder unglückliche Kunden zur Folge haben. Hinzu kommt: Auch interne Systeme eines Unternehmens sind betroffen. Es spielt keine Rolle, wie klein ein Unternehmen ist oder ob es über eine Web-Seite verfügt. Wer online unterwegs ist, ist ein potenzielles DDoS-Opfer.“

 

Vor allem die Fertigungsbranche litt unter DDoS-Attacken auf interne Ressourcen: Bei einem Viertel der befragten Unternehmen aus diesem Bereich wurden geschäftskritische Server und bei mehr als einem Drittel Datei-Server per DDoS attackiert. Jede fünfte Organisation aus den Branchen Telekommunikation, Transport und IT sowie im öffentlichen Bereich litt unter DDoS-Einfluss auf die eigene Netzwerkkonnektivität.

 

Mehr Informationen zur Kaspersky-eigenen DDoS-Protection-Lösung sind unter www.kaspersky.com/de/enterprise-security/ddos-protection abrufbar.

 

 

Mehr zum Thema:

Outsourcing von IT-Sicherheit planen

Längster DDoS-Angriff 2015 dauerte über zwei Wochen

DDoS-Mitigationslösungen vereint gegen Multivektor-Angriffe

DDoS-Schutz für Unternehmen jeder Größe

 

 

 

Die Kaspersky-Studie zeigt, dass jedes sechste befragte Unternehmen weltweit Opfer einer DDoS-Attacke war. Bei Großunternehmen war sogar jede vierte Firma betroffen.