Bintec Elmeg: Neuer ISDN-TE-Adapter und Feature-Release 10.1.7 ermöglichen Einsatz des All-IP-Gateways "Be.IP Plus" am ISDN-Amt

All-IP-ready am vorhandenen ISDN-Anschluss

02. Mai 2016, 06:24 Uhr   |  LANline/pf

All-IP-ready am vorhandenen ISDN-Anschluss

+++ Produkt-Ticker +++ Bintec Elmeg erweitert ab Mai 2016 sein All-IP-Lösungsportfolio mit dem neuen "ISDN-TE"-Adapter und dem Feature-Release 10.1.7. In Verbindung mit diesem Adapter kann das All-IP-System "Be.IP Plus" nun laut Hersteller an bestehenden ISDN-Anschlüssen eingesetzt werden. Mit dieser neuen Lösung richte sich Bintec Elmeg an kleine und mittlere Unternehmen, in denen derzeit noch ISDN-Anschlüsse genutzt werden, die aber bereits jetzt eine zukunftssichere All-IP-Lösung einsetzen wollen.

Der ISDN-TE-Adapter wandelt nach Herstellerangaben eine interne ISDN-Schnittstelle der Be.IP Plus in eine externe ISDN-Schnittstelle (NT-TE-Mode). Durch zwei Adapter könnten sogar beide ISDN-Schnittstellen gedreht werden. Der Adapter lässt sich an der Be.IP Plus ab Seriennummer BE2CAD016090001 in Verbindung mit dem neuen Release 10.1.7 betreiben, so der Hersteller.

Zu den verbesserten Leistungen von Release 10.1.7 zählten neben dem NT-TE-Mode und einer LAN-CAPI für die Be.IP Plus beispielsweise auch ein modernes Design der Benutzeroberfläche, SIP-Routing und WLAN-Management-Funktionen für alle verfügbaren Geräte der Be.IP-Serie. Ab Release 10.1.7 erhält die Benutzeroberfläche auch themenbezogene Assistenten, die ein schnelles Einrichten der Grundfunktionen ermöglichen sollen – zum Beispiel des WLAN-Gästenetzwerks.

Dank der in der Be.IP Plus integrierten LAN-CAPI (ab Release 10.1.7) werden laut Hersteller an jedem Arbeitsplatz – ohne zusätzliche Hardware – ISDN-Funktionen über das Netzwerk bereitgestellt. Die bewährte „Bintec Remote CAPI“ als Netzwerkanwendung bilde die Brücke zwischen den Arbeitsplatzrechnern im LAN und externen ISDN-Funktionen. Die Be.IP Plus biete dabei als Media Gateway einen Faxkanal – benötigt wird dafür ein ISDN-TE-Adapter von Bintec Elmeg. Wird die Be.IP Plus als TK-Anlage eingesetzt, würden CAPI-Anwendungen direkt auf ein SIP-Amt ermöglicht.

Eine Besonderheit sei zudem das SIP-Routing mehrerer DSL-Anschlüsse, das das neue Release 10.1.7 unterstützt. Nach eigenem Bekunden ermöglicht Bintec Elmeg als erster Hersteller Anwendern, die mehr als zehn MSNs oder mehrere All-IP-Anschlüsse benötigen, ihre bestehende Rufnummernlandschaft kostengünstig – mit nur einer Hardware – ins All-IP-Zeitalter zu migrieren.

Außerdem unterstütze die Be.IP-Serie SIP-Trunking als Alternative zum ISDN-Anlagenanschluss. Eine Verbesserung im Bereich der drahtlosen Vernetzung wiederum stelle die „neue Bridge““ dar. Dank dieser könne nun auch der in der Be.IP-Serie integrierte Access Point über den WLAN-Controller gemanagt und so nahtlos ins Unternehmens-WLAN-Netz integriert werden.

Der ISDN-TE-Adapter von Bintec Elmeg kostet 24 Euro netto. Weitere Informationen finden sich unter www.bintec-elmeg.com/isdn-te-adapter und www.bintec-elmeg.com/powerrelease.

Mehr zum Thema:

Bintec Elmeg: Der ISDN-TE-Adapter wandelt eine interne ISDN-Schnittstelle der Be.IP Plus in eine externe ISDN-Schnittstelle (NT-TE-Mode). Durch zwei Adapter können sogar beide ISDN-Schnittstellen gedreht werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

DECT-over-SIP-Lösung für mobile Kommunikation

Verwandte Artikel

All-IP

Bintec Elmeg

ISDN