G-Core Labs startet KI-Plattform

Entwicklung von KI-basierenden Anwendungen beschleunigen

21. September 2020, 08:00 Uhr   |  Jörg Schröper

Entwicklung von KI-basierenden Anwendungen beschleunigen
© G-Core Labs

G-Core Labs, international agierender Anbieter von Cloud- und Edge-Lösungen, kündigt die Einführung einer KI-Plattform an,.

G-Core Labs, international agierender Anbieter von Cloud- und Edge-Lösungen, kündigt die Einführung einer KI-Plattform an, die Teil der Public Cloud auf PaaS-Ebene des Unternehmens ist und es Geschäfts- und Entwicklungsteams ermöglichen soll, die Markteinführungszeit ihrer auf künstlicher Intelligenz basierenden Anwendungen erheblich zu verkürzen. Die Plattform unterstützt laut G-Core Labs einen vollständigen maschinellen Lernzyklus beliebiger Komplexität und ermöglicht es so, die kontinuierliche Bereitstellung von Modellen zu organisieren, in Echtzeit an diesen Modellen zu arbeiten und auf einen Katalog mit vorgefertigten Vorlagen und Modellen zuzugreifen.

Die Plattform befindet sich derzeit in Luxemburg. Für die Zukunft plant G-Core Labs den Einsatz in allen bestehenden und vielversprechenden Regionen, in denen die Public Cloud des Unternehmens präsent ist, darunter die USA, Deutschland, Russland, Singapur, Brasilien und Australien.

Die KI-Plattform umfasst moderne Lösungen zum Empfang und zur Verarbeitung von Daten: Kafka, Storm, Spark, PySpark, PostgreSQL, MS SQL, Oracle, MongoDB. Sie verfügt über Werkzeuge zur Datenuntersuchung und -visualisierung, zum Beispiel Matplotlib, Seaborn und TensorBoard sowie zahlreiche Entwicklungswerkzeuge wie Jupyter, PyCharm, Visual Studio Code, GitLab, GitHub, RStudio, XCode und Airflow.

Zudem unterstützt die Plattform die Programmiersprachen Python, R, Swift und JavaScript. Sie erleichtere laut Anbieter auch die Arbeit mit den Datenplattformen Spark, Hadoop, PostgreSQL und Vertika sowie Lösungen für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz wie TensorFlow, TensorRT, OpenVINO, Keras, fast.ai, PyTorch und BigDL.

Im Gesundheitswesen könne die KI-Plattform etwa dazu beitragen, Algorithmen für die Analyse medizinischer Bilder, einschließlich Röntgenbildern, EKGs und EEGs, zu erstellen, wodurch die Genauigkeit von Diagnosen im Vergleich zu den Schlussfolgerungen, die von den Ärzten im Alleingang gezogen werden, deutlich erhöht wird.

Weitere Informationen stehen unter www.gcorelabs.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen