Teamwire erweitert gleichnamigen Business-Messenger

Push-to-Talk ermöglicht direkte Sprachkommunikation

06. August 2021, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Push-to-Talk ermöglicht direkte Sprachkommunikation
© Teamwire

Teamwire, Spezialist für Echtzeitkommunikation, hat seine gleichnamige DSGVO-konforme Business-Messaging-App um Push-to-Talk erweitert. Die Funktion erlaube einen direkten Sprachaustausch, der die Kommunikation nicht nur effizienter macht, sondern auch deren Interpretation erleichtert.

Mittels des hinzugefügten Mikrofon-Icons in der Inbox-Nutzeroberfläche lassen sich laut Teamwire bestehende Eins-zu-eins- und Gruppenchats auswählen sowie neue erstellen, für die man dann in einer entsprechenden Übersicht Push-to-Talk aktivieren kann. Daraufhin erscheine ein neues Menü, hinterlegt mit allen aktivierten Push-to-Talk-Chats, und unverkennbar gekennzeichnet durch den großen blauen Push-to-Talk-Button.

Sobald der Anwendende diesen betätigt, beginnt die Sprachaufnahme. Lässt er ihn wieder los, endet sie. Der Nutzende streamt seine Push-to-Talk-Nachricht jedoch nicht direkt, sondern nimmt sie zunächst auf und lädt sie ins Backend hoch, so die Ergänzung des Kommunikationspezialisten. Erst dann erfolge die Verteilung. Das soll den Vorteil haben, dass Push-to-Talk-Nachrichten im Archiv der Organisation gespeichert und jederzeit abrufbar sind.

Die Push-to-Talk-Funktion sei nur verfügbar, wenn Teamwire geöffnet ist beziehungsweise sich im Vordergrund befindet. Geht eine Audionachricht in einem aktiv geschalteten Push-to-Talk-Kanal ein, lasse sie sich automatisch abspielen. Befindet sich der Anwendende in einem aktiven Push-to-Talk-Chat, habe man die Möglichkeit, die Audionachrichten stummzuschalten oder für ihre Wiedergabe zwischen internen und externen Lautsprechern zu wechseln. Erhält der Nutzende eine Audionachricht, während Teamwire geschlossen ist oder sich im Hintergrund befindet, ist sie als ungelesen markiert. Wie bei allen anderen Chats kann der IT-Administrator individuelle Kommunikationsregeln für Push-to-Talk-Chats einrichten, so die weiteren Angaben.

Push-to-Talk steht ab sofort über die mobile App für Android und iOS zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Teamwire

Kommunikation