Alcatel-Lucent Enterprise: "Opentouch Suite 2.2" bietet einheitliche Benutzeroberfläche auf allen Endgeräten und Steuerung aller Interaktionen über eine Applikation

Unified Communications besser integrieren

01. Juli 2016, 07:01 Uhr   |  LANline/pf

Unified Communications besser integrieren

+++ Produkt-Ticker +++ Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) hat Erweiterungen seiner Opentouch-Suite auf den Markt gebracht, mit denen Unternehmen nach Bekunden des Herstellers schneller und effizienter auf Kundenanfragen reagieren können. Über "Opentouch Conversation" bietet die "Alcatel-Lucent Opentouch Suite 2.2" jetzt auf allen Endgeräten eine einheitliche Benutzeroberfläche und die Steuerung aller Interaktionen über eine einzige Applikation.

Unternehmen könnten die Opentouch-Suite zudem mit Unternehmensanwendungen vor Ort und in der Cloud integrieren, um über die bestehenden Kommunikationssysteme besser mit Mitarbeitern und Kunden zu kommunizieren. Die Version „Opentouch Suite 2.2“, zu der auch „Opentouch Conversation“ gehört, bietet laut Hersteller die folgenden neuen Funktionen:

– Integration mit Unternehmensanwendungen wie Microsoft Office 2016, Microsoft Office 365, Google Apps for Business, IBM Notes und Domino 9, die einfaches „Click to Call“, Anwesenheitsdetails in Echtzeit und Funktionen für die Zusammenarbeit ermöglicht.   – Unterstützung aller „Alcatel-Lucent Omnipcx Enterprise“-kompatiblen Endgeräte einschließlich der neuen Telefone und DECT-Handsets 8018 Deskphone, 8212 und 8262. Dies verbessere die Produktivität der Mitarbeiter durch Instant Messaging sowie das Teilen von Dokumenten und Bildschirminhalten während eines Telefonats.   – Verfügbarkeit der einheitlichen Kommunikationsplattform auf Apple OS X mit denselben Funktionen wie die bestehenden Clients für Windows, Android, Iphone und Ipad.   – Ein neuer visueller Assistent, der Unternehmen beim Managen eingehender Kundenanrufe unterstützt, indem er diese automatisch an die richtigen Teams weiterleitet.   – Anruflisten und Hinweise auf Nachrichten auf „Opentouch Conversation One“, der plattformübergreifenden Web-Version für die Bereitstellung von Unified Communications.   – „Contactless Call Shift“ ist jetzt auch auf Android-Geräten verfügbar. Diese Funktion unterstütze die nahtlose Anrufweiterleitung zwischen Smartphones und Tischtelefonen – und damit die Mobilität der Mitarbeiter und die Vertraulichkeit von Gesprächen in Großraumbüros.   – Eine neue, kostengünstige „Video“-Option für kleine Besprechungsräume durch die integrierten Tools auf dem „Alcatel-Lucent 8088 Smart Deskphone“.

Diese Erweiterungen der Opentouch Suite 2.2 können laut Hersteller flexibel implementiert werden – vor Ort, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen. Sie sollen damit einen einfachen Übergang von der lokal installierten Telefonie zu Cloud-basiertem Unified Communications ermöglichen. Unternehmen können wählen zwischen Installation vor Ort und den Web-basierten Modellen der „Opentouch Enterprise Cloud“ mit flexibler verbrauchsabhängiger Abrechnung, so der Hersteller.

Die Opentouch Suite 2.2 erfülle auch spezifische Implementierungsanforderungen, zum Beispiel:

– Opentouch Enterprise Cloud sei sehr gut geeignet für die Hotelbranche, die nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle und innovative Anwendungen wie das „Mobile Guest Softphone“ für die Einbindung der Mobiltelefone ihrer Gäste benötigt.   – Die Opentouch Suite unterstütze zudem VMware Vsphere 6 für die Einrichtung privater Clouds.   – „Opentouch Business Edition“, die Komplettlösung für mittelständische Unternehmen, wiederum unterstützt nach Aussage des Herstellers ab sofort die Hochverfügbarkeit von UC-Applikationen durch automatisches Umschalten bei einem Rechnerausfall.

Weitere Informationen finden sich unter enterprise.alcatel-lucent.com/countrysite/de/.

Mehr zum Thema:

Guter Ton ist TrumpfCloud-basierte Kommunikation für KMUKommunikation mit SpaßfaktorNeue Impulse für virtuelle Meetings ALE: Über "Opentouch Conversation" bietet die "Alcatel-Lucent Opentouch Suite 2.2" jetzt auf allen Endgeräten eine einheitliche Benutzeroberfläche und die Steuerung aller Interaktionen über eine einzige Applikation.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Unified Communications für KMU

Verwandte Artikel

UC

UCC