Mailbox.org erweitert sein Online-Office

Videokonferenzen mit verschlüsselter Verbindung

02. Oktober 2020, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Videokonferenzen mit verschlüsselter Verbindung
© Mailbox.org

Der auf sichere Kommunikation spezialisierte Anbieter Mailbox.org bietet in seinen Office-Paketen eine eigene Konferenzlösung auf Basis einer Weiterentwicklung der bekannten Open-Source-Software „Jitsi“ an. Aufgrund der Corona-Krise sei das Angebot bis zum Ende des Jahres ohne Aufpreis auch im Ein-Euro-Tarif von Mailbox.org enthalten.

Mailbox.org betreibt laut eigenen Angaben alle für diesen Dienst benötigten Server selbst in eigenen Rechenzentren in Deutschland. So garantiere das Unternehmen, dass persönliche Daten und Informationen von Familienmitgliedern oder Mitarbeitern sicher und datenschutzkonform bei einem vertrauenswürdigen Anbieter in Deutschland liegen.

Aufgrund der ebenso einfachen wie auch rechtlich sicheren Nutzung sollen sich die Mailbox.org-Videokonferenzen nicht nur für Geschäftskonferenzen, Teambesprechungen oder Schulungen, sondern auch für die private Nutzung im Freundes- oder Familienkreis anbieten, wenn persönliche Besuche zu Corona-Zeiten nicht möglich sind. Zum Start des Angebots seien bis zu zehn Teilnehmer pro Konferenz möglich. Für Großkunden biete Mailbox.org auf Anfrage auch geschlossene Videokonferenzsysteme mit über 100 Teilnehmern an.
Sämtliche Verbindungen der Videokonferenzen sind laut Anbieterangaben verschlüsselt und auch technisch weniger versierte Anwender sollen die Lösung problemlos einsetzen können. Der Nutzer könne Konferenzräume im Mailbox.org-Office mit individuellen Raumnamen und Passwortschutz selbst einrichten. Die Teilnehmer sollen dann per E-Mail einen sofort funktionsfähigen Einladungslink erhalten.

Die Teilnahme erfolge plattformübergreifend im Browser (Firefox und Chrome empfohlen) und komme ohne zusätzliche Softwareinstallationen aus. Alternativ stehen auch kostenlose Apps für die mobile Nutzung auf Android- und iOS-Geräten zur Verfügung, so der Anbieter. Neben der eigentlichen Videokonferenz sollen Anwender zeitgleich Chat-Nachrichten austauschen und Bildschirmansichten oder Präsentationen teilen können.

Weiter Informationen finden Interessierte unter www.mailbox.org.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen