Commscope erweitert das Ruckus-Wi-Fi 6-Portfolio

Wi-Fi 6 Access Points für IoT-Konnektivität und mehr

12. April 2021, 08:00 Uhr   |  

Wi-Fi 6 Access Points für IoT-Konnektivität und mehr
© Wolfgang Traub

Commscope hat Ergänzungen seines Wi-Fi-6-Access-Point-Portfolios angekündigt. Dies betrifft das AP-Modell Ruckus H550 für den Innenbereich und den Ruckus T350 für den Außenbereich. Außerdem gibt es neue Funktionen für Unternehmen und Service-Provider im Ruckus SmartzoneOS.

Eine moderne Geräteumgebung umfasst bekanntlich oft zahllose Wi-Fi-fähige Endbenutzer-Computer und eine schwindelerregende Anzahl von IoT-Endpunkten, die über verschiedene Funktechniken wie Wi-Fi, Bluetooth Low Energy (BLE) und Zigbee kommunizieren.

Der H550 und der T350 beherrschen laut Hersteller alle drei Protokolle und ermöglichen es Unternehmen damit, eine einzige, konvergierte Netzwerkinfrastruktur zu implementieren, die sowohl die Bedürfnisse der Endbenutzer als auch die betrieblichen Anforderungen unterstützt. Dazu gehören auch das Gebäude- und Energie-Management, Asset-Tracking, physische Sicherheit und Telemetrie.

Unternehmen können diese APs mit jeder Ruckus-Management-Option verwalten, so Commscope, einschließlich SmartzoneOS-basierender Netzwerk-Controller, der hauseigenen Cloud und Ruckus Unleashed.

Die APs dienen bei Bedarf auch als Datenquelle für die von Ruckus Analytics bereitgestellten Netzwerkanalysefunktionen mit künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Commscope Solutions Germany GmbH

Unified Communications

Unified Communications and Collaboration