+++ Produkt-Ticker +++ Flexera Software, Anbieter von Softwarelösungen für Softwarelizenzierung, -installation und Compliance, hat Adminstudio Suite 2014 angekündigt. Die neue Version dient dazu, die Vorbereitung der Bereitstellung mobiler Anwendungen zu erleichtern. Best-Practice-basierte Prozesse und Automatismen sollen Risiken wie auch Ineffizienz minimieren.

Mehr zum Thema:

Airwatch und Box: Apps leichter in EMM-Lösungen einbinden

iBM: Apple und IBM kooperieren

VMware: Große Pläne für die Post-PC-Ära

Landesk: ITSM-Lösung mit Enterprise Ressource Store

Der steinige Weg zum EMM

 

 

Die Best-Practice-Prozesse für die Vorbereitung von herkömmlichen, virtuellen und mobilen Anwendungen garantieren laut Flexera-Angaben, dass die Applikationen den Standards der IT-Abteilung entsprechen und in Unternehmensumgebungen lauffähig sind. Neben der Verwaltung selbstentwickelter mobiler Anwendungen könne ein Unternehmen nun mit Adminstudio Suite 2014 öffentliche Links aus dem Apple App Store und aus Google Play importieren und sie in Einklang mit seinen Standardprozessen bearbeiten und verwalten.

 

Die Lösung prüfe automatisiert anhand von Property-Dateien und APIs, welche Gerätefunktionen die mobilen Anwendungen ansteuern und ob dieses Verhalten Risiken darstellt. Damit will Flexera es den Unternehmen erleichtern, Risiken zu reduzieren, indem sie MAM-Richtlinien (Mobile-Application-Management) und Konfigurationsprofile definieren können.

 

Zudem könne eine IT-Abteilung Metadaten aus Property-Dateien und App Stores automatisch extrahieren und so die Übergabe von IOS- und Android-Apps an das Airwatch Mobile Device Management und an Microsoft System Center 2012 Configuration Manager optimieren.

 

App-Kompatibilitätstests lassen sich laut Flexera nun automatisieren, um Apps fehlerfrei auf mobile Betriebssysteme und Geräte verteilen zu können. Diese neue Funktionalität verbessere die Service-Qualität und Zuverlässigkeit selbstentwickelter wie auch aus Public App Stores geladener Apps.

 

Neue Tests überprüften die Kompatibilität der Apps mit dem IOS8 Developer Preview. Dadurch wisse ein Unternehmen vorab, welche Anwendungen für das nächste IOS-Release geeignet sind.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.flexerasoftware.com.