IoT- und Embedded-Computer-Spezialist Kontron hat das eigene Switching-Portfolio um das Modell CP6940 erweitert. Der 1/10/40GbE-Switch sei für CompactPCI und VME-Embedded-Systeme geeignet, so der Hersteller. Kontron hat den Switch nach eigenen Angaben speziell für Multicast-Anwendungen für Langzeitprogramme und den Einsatz in rauen Umgebungen und im erweiterten Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C konzipiert. Dadurch eigne sich die Lösung für Multi-CPU-Hochleistungs-Server im Luftfahrt- und Verteidigungssektor sowie für Kommunikationsnetzwerke jeder Art.

Der CP6940 basiert auf der Single-Chip-Switch-Technik von Broadcom und einem zusätzlichen leistungsstarken QorIQ-Mikrocontroller. Dies soll eine schnellere Einrichtung des Daten-Routings und eine höhere Leistung bei der Protokollverarbeitung ermöglichen und so für einen höheren Durchsatz beim Multicast-Datenverkehr sorgen.

Außerdem unterstützt der Switch QSFP+-Module für laut Hersteller leistungsfähige Netzwerkverbindungen über zwei 40Gigabit- beziehungsweise acht 10Gigabit-Ports sowie SFP+-Module für unterschiedliche Übertragungsraten von 1, 2.5, 5 und 10GBase-x. Die kostenoptimierte Value-Version unterstützt nach Bekunden von Kontron Layer 2 für Standardumgebungen.

Darüber hinaus entspricht der Switch laut Herstellerangaben den beiden Konformitätsstandards PICMG 2.16 für CompactPCI und VITA31.1 für VME. Er soll blockierungsfrei arbeiten und Layer-2- und -3-Funktionen mit voll ausgebautem Management bieten. Zum Funktionsumfang gehören beispielsweise Hot Swap, IPMI (Intelligent Platform Management Interface), SNMP sowie integrierte Testoptionen.

Als weitere Hauptmerkmale nennt der Hersteller außerdem die Unterstützung für IPv4/IPv6-Weiterleitung und Multicast, Routing, Switching, Quality of Service, VLANs, Spanning Tree (STP, RSTP, MSTP), Zeitsynchronisation mittels 802.1AS und Zugangskontrolle. Die zugehörige Software biete außerdem die Möglichkeit, den Switch zum TSN-Switch (Time-sensitive Networking) auszubauen.

Die CP6940-Varianten sind laut Kontron weitgehend rückwärts kompatibel zu CP6930 und CP6924. Weitere Informationen finden sich unter www.kontron.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.