+++ Produkt-Ticker +++ Die seit Mitte Juni verfügbare Version 8.0 des Lancom-Betriebssystems
Lcos bringt mit der Unterstützung des Standards „ETSI EN 301890 V.1.5.1“ laut Hersteller eine
wesentliche Neuerung für alle Lancom-WLAN-Geräte mit 5-GHz-Funkmodul. Dieser Standard, kurz DFS-3
(„Dynamic Frequency Selection 3“) genannt, ist, so eine Verlautbarung des Herstellers, seit dem 1.
Juli 2010 europaweit für alle verkauften Neugeräte verbindlich. Er regele das Verhalten von
Outdoor-WLAN-Installationen im 5-GHz-Band gegenüber konkurrierenden Funksystemen, wie zum Beispiel
Radar. DFS-3 ist eine Erweiterung des bislang gültigen Standards DFS-2 um zusätzliche
Radarmuster.

Wireless LAN werde häufig in Außenbereichen eingesetzt. Aus Gründen der Performanz und
Stabilität werde hierzu oft im 5-GHz-Band gesendet. Dieses nutzen, so die technische Erklärung des
Herstellers, jedoch auch andere Funkanwendungen, zum Beispiel die Positionsradare von Flughäfen
oder militärische Anwendungen. Damit diese durch das WLAN nicht gestört werden, müssen
Outdoor-WLAN-Installationen im 5-GHz-Band automatisch und schnellstmöglich den genutzten Kanal
freigeben, wenn sie dort ein Radarsignal bemerken. Ebenso verbindlich ist die Nutzung von TPC
(Transmission Power Control) zur Steuerung der gesendeten Leistung. Das genaue Vorgehen wird durch
DFS-3 definiert.

Beim Start einer WLAN-Funkzelle muss der Access Point alle Kanäle auf die Anwesenheit von
Radarsystemen überprüfen. Er erhält so eine Liste radarfreier Kanäle, die für 24 Stunden gültig
ist. Der beste Kanal dieser Liste wird für den Betrieb ausgewählt und kontinuierlich auf
Radarfreiheit überwacht. Sobald ein Radarsystem auf dem Kanal aktiv wird, muss er unverzüglich
freigegeben werden.

Alle Lancom-Neugeräte, die das 5-GHz-Band unterstützen, sind laut Hersteller
DFS-3-standardkonform und überprüfen ständig ihren Funkkanal auf Störungen durch Radar. Ältere
Geräte genießen Bestandsschutz, könnten jedoch durch ein kostenloses Update auf Lcos 8.0
DFS-3-konform gemacht werden. Lcos 8.0 steht auf der Lancom-Website kostenlos zum Download bereit:
www.lancom.de.

LANline/pf