MMD, Markenlizenzpartner für Philips-Monitore, präsentierte vor kurzem den Philips-329P9H/01-Brilliance-LCD-Monitor mit USB-C-Dockingstation. Dieses 80 cm (31,5 Zoll) große Display ist laut MMD mit mehreren Funktionen ausgestattet, die auf die Bedürfnisse moderner Profis zugeschnitten sind. Die UltraClear-4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160) liefere besonders scharfe Bilder, während zahlreiche Anschlussmöglichkeiten im Büroalltag zeitsparenden Komfort und Flexibilität bieten. Darüber hinaus soll eine durchdachte Ergonomie für Wohlbefinden beim Anwender sorgen, so MMD weiter.

Dank einer integrierten USB-3.1-Typ-C-Dockingstation mit Stromversorgung (Power Delivery) biete dieses Display eine Docking-Funktionalität mit nur einem USB-C-Kabel. Viele Peripheriegeräte wie Tastatur, Maus oder RJ-45-Ethernet-Kabel lassen sich damit direkt an die Dockingstation des Monitors anschließen. Notebooks sind über ein USB-C-Kabel zu verbinden, um den Akku aufzuladen, Dateien mit hoher Geschwindigkeit zu übertragen oder Zugang zu hochauflösenden Videos zu bieten. Ein integrierter MultiClient-KVM-Switch ermöglicht es dem Benutzer zudem, zwei separate PCs mit einer  Monitor-Tastatur-Maus-Kombination zu verbinden und per Knopfdruck zwischen den Quellen zu wechseln. Die MultiView-Technik erlaubt es, den Bildschirminhalt von zwei angeschlossenen Geräten gleichzeitig anzuzeigen. Der Philips 329P9H verfügt außerdem über eine sichere Webcam (ausgestattet mit erweiterten Sensoren für die Windows-Hello-Gesichtserkennung), die sich bei Nichtgebrauch im Bildschirm verstauen lässt.

Der Philips 329P9H ist ab sofort für 979 Euro verfügbar. Weitere Informationen zu den Philips Monitoren gibt es unter www.philips.com/monitors.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.