Nach Forrester hat jetzt auch Gartner seinen Ausblick für den weltweiten IT-Markt deutlich nach
unten revidiert.

Im Januar haben die Gartner-Analysten für dieses Jahr noch einen Rückgang des ITK-Weltmarktes um
nur 3,8 Prozent vorhergesagt, doch jetzt soll es ein Minus von sechs Prozent werden.

Im Jahr 2008 betrug der Markt für ITK Produkte und Dienstleistungen 3.352 Milliarden Dollar –
doch in diesem Jahr sollen es laut Gartners jüngster Prognose nur noch 3.153 Milliarden Dollar
werden. Das entspricht dem Niveau von 2007 und bedeutet praktisch, dass das gesamte Wachstum von
2008 in diesem Jahr wieder aufgehoben wird.

Der Rückgang betrifft alle Segmente: Hardware, Software, IT-Services und Telekommunikation. Doch
für die zweite Jahreshälfte wird es vor allem mit den Services und der Telekommunikation deutlich
abwärts gehen.

„Wir sehen eine Stabilisierung bei der Hard- und Software, sind jedoch zunehmend skeptisch, was
die weiteren Aussichten bei den IT-Services und der Telekommunikation angeht“, sagt Gartner-Analyst
Richard Gordon.

Mehr zum Thema:

Techconsult-Prognose:
Erholung des ICT-Marktes kommt 2010

Auch für die Zeit danach ist Gartner noch sehr vorsichtig. Zwar glaubt auch Gordon an eine
Besserung im nächsten Jahr, doch für 2010 erwartet er insgesamt nur ein Plus von 2,3 Prozent.

Das entspricht einem Weltmarkt von 3.226 Milliarden Dollar, also immer noch 126 Milliarden
Dollar weniger als 2008.

Harald Weiss/CZ

661953.jpg