Viavi, weltweit tätiger Anbieter von Netzwerktest-Equipment sowie von Monitoring- und Assurance-Lösungen, will nach eigenen Angaben auch in diesem Jahr wieder als Aussteller auf der Anga Com vertreten sein. Ort und Termin: 12. bis 14. Juni 2018 aud dem Messegelände in Köln, Stand 7/B31. Erstmals zu sehen ist laut dem Hersteller XPERTrak 2.0 – Remote-Phy, eine neue Softwarelösung zur Fehlersuche in HFC-Netzwerken (Hybrid Fiber Coax). Sie soll mit einem neuem QoE-Algorithmus (Quality of Experience) zur schnellen Fehlereingrenzung, administrativem Dashboard und einem AutoCAD-Interface für Landkarten punkten.

Zu den weiteren gezeigten Produkten zählt die Signalanalyse-Plattform OneExpert CATV, die eine LTE-Einstrahlung (LTE Ingress) in Echtzeit demonstriert. OneExpert CATV ermöglicht zudem Leistungsanalysen und Fehlerdiagnosen zur zuverlässigen Installation und Wartung von DOCSIS-3.1-Installationen (Data Over Cable Service Interface Specification). Dazu übernimmt die Lösung die gesamte Netzwerkanalyse und führt Tests an den benötigten Diensten aus. Lösungen für G.fast (VDSL2-Nachfolger), FTTx oder WLAN zeigt der Hersteller in Köln ebenfalls. Zu sehen sind auch die Mess- und Testlösungen von Viavi für Ethernet/IP und Glasfaser.

Weitere Informationen stehen unter www.viavisolutions.com zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.