Mitel hat zahlreiche Updates für seine UC-Lösungen (Unified Communications) angekündigt. Auf diese Weise will der Anbieter von Lösungen für die Unternehmenskommunikation seine Produkte nach eigenen Angaben um fortschrittliche Sprach-, Collaboration- und Contact-Center-Funktionen erweitern.

Die Neuerungen umfassen laut Mitel:

  • MiCollab: Hier sollen mehrere Erweiterungen im Kunden-Interface die Unterhaltungen, Meetings und das Teilen von Informationen zwischen Mitarbeitern vereinfachen. Mit dem Collaboration-Angebot bietet der Hersteller eine einzelne Lösung, die Kommunikations- und Collaboration-Tools vereint.
  • MiVoice Office 400: Die Lösung für kleine und mittlere Unternehmen erhält eine neue Hardwareplattform und -technik, um die Unternehmenskommunikation auch für künftige Anforderungen zu wappnen.
  • MiVoice MX-One: Das Gateway mit CloudLink-Fähigkeit soll für die Zukunftssicherheit von Anwendungen sorgen und Sicherheitsverbesserungen für große Unternehmen bringen.
  • MiVoice Business: Dabei handele es sich um die Ergänzung einer containerbasierten Softwarearchitektur der nächsten Generation. So soll die Markteinführung von Anwendungen und Software-Upgrades beschleunigt werden.
  • MiContact Center und MiContact Center Enterprise: Damit erweitert Mitel die Lösungen MiVoice Office 400, MX-One und MiVoice500 um Omnichannel-Funktionen. Unternehmen seien so in der Lage, Web-, Chat-, Sprach- und Social-Media-Interaktionen zu nutzen.
  • Mitel SIP-DECT: Die SIP-DECT-Technik der vierten Generation bietet ein neues Portfolio an Basisstationen und Funktionserweiterungen für die gesamte Palette kabelloser IP- und SIP-Geräte von Mitel. So sollen sich alle branchenspezifischen Anforderungen an die mobile Kommunikation umsetzen lassen.

Weitere Informationen finden sich unter www.mitel.com/de-de/lp/uc-solutions-private-cloud-or-on-site.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.