+++ Produkt-Ticker +++ Sicherheitsspezialist Genua aus Kirchheim bei München ermöglicht Administratoren den bequemen Fernzugriff auf ihre Security-Geräte und -Lösungen, BYOD-gerecht (Bring Your Own Device) auch vom eigenen mobilen Endgerät aus. Auf der Security-Messe IT-SA zeigt der Anbieter neue Versionen der Firewall- und VPN-Appliance Genuscreen sowie der Sicherheitsplattform Genubox zur Fernwartung von Maschinen mit für Tablets und Smartphones angepassten Oberflächen.

Mehr zum Thema:

NCP: Mehr Sicherheit im VPN dank Einmalpasswörtern

Computent: Per USB-Stick oder Ipad ins Firmennetz

Zentral gemanagte VPN-Client-Suite für Linux

 

Genuscreen und Genubox bieten spezielle GUIs für Tablets und Smartphones und eignen sich damit für die Fernverwaltung via WLAN oder Mobilfunk, so Genua. Für verschlüsselte und authentisierte Verbindungen beim Zugriff sorge ein IPSec-VPN in Kombination mit L2TP (Layer 2 Tunneling Protocol). Da mobile Geräte mit Android, IOS und Mac OS X L2TP unterstützen, so der Anbieter, könne ein Administrator nun die Vorteile von BYOD nutzen.

 

Genuscreen ist eine Firewall- und VPN-Lösung, die in der neuen Version 4.0 laut Hersteller nun auch Anwendungen per QoS-Setting (Quality of Service) priorisieren kann, um zum Beispiel VoIP-Verkehr (Voice over IP) stets Vorfahrt vor anderen Diensten zu garantieren. Für den Einsatz in Behörden liege eine Zulassung für die Geheimstufe VS-NfD vor. Genubox dient dem Aufbau verschlüsselter Verbindungen in fremde Netze, sodass zum Beispiel Maschinenbauer Anlagen fernwarten können, die bei Kunden installiert sind.

 

Das Application Level Gateway von Genugate wiederum könne nun den Verbindungsaufbau beliebiger TCP-basierter Protokolle analysieren und unerwünschte Inhalte abblocken. Ein Anwender könne individuelle Filterregeln mit wenig Aufwand hinzufügen, um spezifische Protokollabläufe zu kontrollieren.

 

Bei der zweistufigen Firewall Genugate sind ein Application Level Gateway und ein Paketfilter in Reihe geschaltet. Der Paketfilter prüft formale Kriterien, das Application Level Gateway filtert den Inhalt der Daten, um unerwünschten oder gefährlichen Content abzublocken.

 

Genugate ist laut Genua nach Common Criteria (CC) in der Stufe EAL 4+ zertifiziert und darüber hinaus als „Highly Resistant“ eingestuft, da sie beim zentralen Merkmal des Selbstschutzes noch höhere Anforderungen erfüllt. Damit sei Genugate die einzige „Highly Resistant“-Firewall der Welt.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.genua.de.

Per App ermöglicht Genua Administratoren den bequemen Fernzugriff auf ihre Security-Geräte und -Lösungen. Bild: Genua