+++ Produkt-Ticker +++ Mit dem neuen Konferenztelefon Konftel 300Wx finden Telefonkonferenzen unabhängig von Telefonleitungen und Steckdosen statt. Das mobile Gerät verfügt laut Hersteller über einen Akku und lässt sich mit drahtlosen DECT-Telefonnetzen verbinden.

Im Vergleich zum stationären DECT-Konferenztelefon Konftel 300W unterstütze das Konftel 300Wx neben dem GAP-Standard (Generic Access Profile) den „CAT-iq“-Standard (Cordless Advanced Technology – Internet and Quality). Auf diese Weise sei es mit noch mehr Basisstationen kompatibel und ermögliche Breitband-Sound bis 7 kHz. Des Weiteren verfüge das Konftel 300Wx über Anschlüsse für Erweiterungsmikrofone.

 

Mehr zum Thema:

DECT-Konferenztelefon für professionelle Audio- und Videokonferenzen

DECT-over-SIP-Lösung für mobile Kommunikation

Multifunktions-Home-Router mit schnellem 802.11ac-WLAN

Kommunikations-Server integriert HD-Video

Drehscheibe für virtuelle Meetings

Konferenztelefone für UC-Umgebungen

 

 

Der CAT-iq-Standard ermöglicht an jedem Ort innerhalb des Unternehmens Telefonkonferenzen mit Breitband-Sound, so der Hersteller. Gleichzeitig sorge der GAP-Standard dafür, dass das Konferenztelefon mit DECT-Systemen aller gängigen Hersteller kompatibel ist. Die maximale Sound-Qualität mit einer Bandbreite bis 7 kHz erziele das Konftel 300Wx zusammen mit einer Konftel-DECT-Basisstation oder der Basisstation eines beliebigen Herstellers, die CAT-iq unterstützt.

 

Des Weiteren seien Verbindungen auf Grundlage des CAT-iq-Standards besonders abhörsicher und stabil. Sie sollen sich zum Beispiel nicht durch Bluetooth oder WLAN stören lassen.

 

Bei angeschlossenen Erweiterungsmikrofonen können laut Hersteller Konferenzräume bis zu 70 Quadratmetern groß sein und etwa 16 Personen Platz bieten. In die Ladestation müsse das Konftel 300Wx dank des LI-Ionen-Akkus erst nach bis zu 60 Stunden Sprechzeit bei voller Leistung oder einer Standby-Zeit von 270 Stunden. Damit könne das Gerät mehr als eine Arbeitswoche ununterbrochen im Einsatz bleiben.

 

Zusätzlich zum DECT-Anschluss bietet das Konftel 300Wx einen Anschluss für ein Handy und einen USB-Anschluss für VoIP-Verbindungen per Computer. Ist das Konftel 300Wx gleichzeitig mit mehreren Anschlüssen verbunden, kann es diese in Konferenzen zusammenführen oder flexibel zwischen den Verbindungen wechseln, so der Hersteller. So sollen sich mit der integrierten Bridge-Funktion Konferenzen einfach herstellen lassen.

 

Zusätzlich verfügt das Konftel 300Wx nach Aussage des Herstellers über die intelligenten Funktionen der Konftel-300-Serie, die Konferenzen einfach und effizient machten: Gespräche lassen sich auf SD-Karte aufzeichnen, um sie später abzuhören, auf den Computer zu übertragen oder Kollegen zur Verfügung zu stellen. Kontakte für wiederkehrende Konferenzen, zum Beispiel für das wöchentliche Vertriebsmeeting, speichere der Mitarbeiter mit dem integrierten Konferenzführer, um sie später auf Knopfdruck einzuwählen.

 

Das Konftel 300Wx ist ab sofort über die Distributoren Allnet, Herweck, Komsa, Michael Telecom, Also/NT Plus, Suprag und Vitec im Fachhandel verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.konftel.com.

 

Ohne Telefonleitungen und Steckdosen: Dank DECT-Anschluss und Akku ermöglicht das Konftel 300Wx Telefonkonferenzen überall im Unternehmen.