Lancom Systems: ADSL2+-Router Lancom 831A für breitbandige Internet-Anbindung mit professionellen Netzwerkfunktionen

ADSL2+-Router für schnellen Internet-Zugang

06. Dezember 2011, 07:34 Uhr   |  LANline/pf

ADSL2+-Router für schnellen Internet-Zugang

+++ Produkt-Ticker +++ Lancom Systems präsentiert mit dem Lancom 831A den Nachfolger des "Lancom 821+ ADSL"-Routers. Die komplette Neuentwicklung des Routers ist laut Hersteller besonders für kleinere Unternehmen geeignet, die eine breitbandige Internet-Anbindung mit professionellen Netzwerkfunktionen benötigen.

Der Lancom 831A basiere auf einer leistungsfähigeren Hardwareplattform mit vielfach größerem Speicher und schnelleren Prozessoren als das Vorgängermodell. Dadurch könnten über viele Jahre die von Lancom kostenlos gelieferten Updates des LCOS-Betriebssystems eingespielt werden. Ein Content-Filter für bis zu 25 Benutzer lasse sich optional freischalten. So könnten sich beispielsweise auch kleinere Ausbildungsbetriebe rechtlich absichern.

Mehr zum Thema:

Router-Management aus der Wolke

Dualband-WLAN-Router mit zweimal 450 MBit/

Branch-Router von Avaya mit WAN-Beschleunigung von Silver Peak

ADSL2+-Modem-Router mit 802.11n-WLAN

Multifunktions-Router mit SSL-VPN

Der Lancom 831A verfügt nach Angaben des Herstellers über ein integriertes Multimode-ADSL2+-Modem für ADSL-Anschlüsse nach den Standards Annex A, B, J oder M. So könne er an allen ADSL-Anschlüssen verwendet werden – auch an zukünftigen „All-IP“-Anbindungen. Ein neuer Green Gigabit Ethernet Switch bietee Stromsparfunktionen nach 802.3az für energieeffiziente Netzwerke und erlaube weiterhin ein lüfterloses Design des Gerätes. Vier frei konfigurierbare Ports können laut Hersteller für LAN, WAN (bis zu zweifaches Load Balancing mit einem zusätzlichem ADSL-, SDSL-, VDSL- oder Kabel-Modem), DMZ, VLAN oder Monitor genutzt werden. Der Highspeed-USB-2.0-Port versorgt USB-Medien mit Strom – an ihm können insbesondere Mobilfunk-Sticks als Backup für die ADSL-Leitung direkt an den Router angeschlossen werden.

Der Lancom 831A, so der Hersteller, stellt mit Advanced Routing and Forwarding (ARF) bis zu zwei virtuelle Netze mit eigenen Eigenschaften für DHCP, DNS, Routing und Firewall dar. Mit ARF könnten logisch komplett getrennte Netze für verschiedene Gruppen und Anwendungsbereiche auf nur einer physischen Infrastruktur betrieben werden. Die integrierte High-Security Firewall mit Stateful Inspection, Intrusion Detection und Denial of Service Protection schützt das Netzwerk sicher und zuverlässig vor Attacken aus dem Internet. Die mitgelieferten Management-Tools Lanconfig und Lanmonitor sollen neben günstiger Fernwartung ganzer Installationen und komfortablem Setup-Assistenten auch eine vollständige Echtzeitüberwachung und –protokollierung bieten.

Der Lancom 831A ist ab sofort wie sein Vorgänger für 334 Euro (netto) verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.lancom.de.

Der Lancom 831A basiert auf einer leistungsfähigeren Hardwareplattform mit vielfach größerem Speicher und schnelleren Prozessoren als das Vorgängermodell.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Professionelles VDSL2-Modem für schnellen Netzzugang
UMTS/LTE-Router für ausfallsicheren Internet-Zugang

Verwandte Artikel

ADSL

Router