Partnerschaft zwischen Zyxel und Aten

Audio- und Videolösungen entwickeln sich hin zu AV-over-IP

24. September 2020, 07:00 Uhr   |  Jörg Schröper

Audio- und Videolösungen entwickeln sich hin zu AV-over-IP
© Zyxel

Zyxel hat eine Partnerschaft mit Aten angekündigt. Ziel der Kooperation ist es, die neue Networked-AV-Funktion in die Switches des Unternehmens zu integrieren und dadurch sowohl die Usability als auch die Effizienz für Netzwerkanbieter zu erhöhen.

Zyxel, als Anbieter von Netzwerklösungen bekannt, hat eine Partnerschaft mit Aten angekündigt. Ziel der Kooperation soll es sein, die neue Networked-AV-Funktion in die Switches des Unternehmens zu integrieren und dadurch sowohl die Usability als auch die Effizienz für Netzwerkanbieter zu erhöhen. Der Hersteller legt die Messlatte dafür selbst hoch: Das Angebot stütze sich auf über drei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich professioneller Netzwerke und soll VARs, Systemintegratoren sowie Vertriebspartnern in der professionellen Audio-Video-Branche (AV) mehr Skalierbarkeit und Effizienz bieten.

Um der ständig wachsenden Vielfalt von AV-over-IP-Anwendungen gerecht zu werden, gehen immer mehr AV-Systeme von der traditionellen Matrix-Switch-Infrastruktur zum Industriestandard der IP-basierenden Technik über. Dieser Wandel biete laut Zyxel Potenzial für mehr Skalierbarkeit, die Überbrückung größerer Distanzen, weniger Verkabelung sowie eine einfachere Installation dank IP-Technik. Jedoch stellt dieser Integrationsschritt für viele Unternehmen noch immer eine vermeintliche Herausforderung dar, da diese mit der Thematik entsprechender Switch-Netzwerk-Einstellungen nicht vertraut sind. Durch die Kooperation will man eine reibungslose Integration von Netzwerksystemen schaffen und eine vollständig kompatible und zuverlässige AV-over-IP-Gesamtlösung schaffen.

Um die Reichweite verschiedener Netzwerkanwendungen zu erhöhen, enthält der speziell entwickelte Networked-AV-Modus einen maßgeschneiderten Einrichtungsassistenten, um die meistgenutzten Netzwerkfunktionen bei der Verwendung von Streaming-Diensten zu adressieren. Hinzu komme ein neues Networked-AV-Dashboard, das die relevantesten Komponenten wie Port, System und Bandbreite sowie den Stromverbrauch anzeigt, sodass Benutzer den aktuellen Netzwerkstatus sofort einsehen können, um den Switch einfach zu warten und zu konfigurieren.

„Oft können sich Hindernisse beim Übergang zu AV-over-IP, die sich aus einer Fehlkonfiguration des Netzwerks ergeben, auf das visuelle Erlebnis auswirken. In der Regel ist erheblicher Aufwand notwendig, um diese Fehler zu beheben“, so Crowley Wu, Vice President of Networking Strategic Business Unit bei Zyxel. Der maßgeschneiderte Networked-AV-Modus ziele darauf ab, diese Herausforderungen zu überwinden und eine einfache und stabile Netzwerklösung zu bieten – etwa für Klassenzimmer, Sportbars oder Videowände in Kontrollzentren.

„Durch unsere Partnerschaft mit dem AV-Spezialisten Aten bringen wir ein starkes neues Angebot auf den Markt, das unseren Vertriebspartnern - im Gegensatz zu früher - die Bereitstellung von AV-over-IP-Diensten ultimativ erleichtert“, versprach Wu.

Der Networked-AV-Modus ist in den GbE Layer 2 Managed Switches der GS2220-Serie – ab der im September veröffentlichten Firmware v4.70 – verfügbar und soll Ende dieses Jahres auch in den Managed Switches der XGS2210-Serie verfügbar sein.

Weitere Informationen sind unter www.zyxel.com/de/de/solutions/Networked-AV-Solution-20200821-989148.shtml abrufbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ZyXEL Deutschland GmbH

Zyxel

Video