Alcatel-Lucent integriert Diensteautomatisierung und Echtzeit-Netzsteuerung

Automatisierte Service-Bereitstellung per Carrier-SDN

21. Mai 2015, 08:07 Uhr   |  LANline/wg

Automatisierte Service-Bereitstellung per Carrier-SDN

+++ Produkt-Ticker +++ Alcatel-Lucent hat eine neue SDN-basierte (Software-Defined Networking) Network Services Platform (NSP) für IP- und Glasfasernetze von Netzbetreibern angekündigt. Das integrierte Konzept für Diensteautomatisierung und Netzsteuerung - laut Hersteller das erste seiner Art - soll es Service-Providern ermöglichen, ihren Kunden einfach, bedarfsgerecht und vor allem schneller neue Dienste anzubieten.

NSP soll es ermöglichen, die Lücke zwischen Service-Design, Service-Bereitstellung und Netzplanung zu schließen, sodass Netzbetreiber neue Dienste kostengünstig definieren und in Echtzeit aktivieren können. Speziell entwickelte SDN-Software schaffe dabei einen ganzheitlichen Ansatz für die Automatisierung und Steuerung eines integrierten IP- und Glasfasernetzes. Die Plattform biete zudem eine vollständige Sicht auf das gesamte Netz über alle Schichten hinweg und dadurch eine automatisierte Dienstebereitstellung auf mehreren Ebenen.

Sich selbst optimierende, anpassungsfähige Routing-Algorithmen nutzen laut Alcatel-Lucent-Angaben Daten zum Beispiel zur Auslastung von Verbindungen neben Informationen über Netztopologie und -zustand, um den effizientesten Weg durch das Netz zu finden. Ein Provider könne damit beispielsweise Pfade verändern, um eine Netzüberlastung zu vermeiden, oder gesperrte Bandbreiten nach Bedarf freigeben, um zusätzliche Dienste anbieten zu können.

Heutige Carrier-SDN-Plattformen, so der Netzwerkausrüster, deckten nur einen Teil heutiger IP/Optics-Netze ab und böten nur einen Bruchteil der benötigten Funktionalität. Mit NSP liege nun die erste ganzheitliche Softwarelösung der Branche vor, die die Anforderungen des Marktes wie Service-Automatisierung und Netzoptimierung mit einer vollständigen Lösung abdeckt.

Dies erlaube es Netzbetreibern, profitable On-Demand-Dienste über mehrere Netzebenen hinweg schnell, kostengünstig und in der benötigten Größenordnung zu definieren und anzubieten. Dabei biete NSP einen einheitlichen Blick auf das IP- und das optische Netz in Echtzeit und helfe damit dabei, die komplexe Bereitstellung von Diensten über die Netzelemente verschiedener Hersteller hinweg zu automatisieren.

NSP soll ab Juni 2015 verfügbar sein. Weitere Informationen finden sich unter www.alcatel-lucent.com.

Mehr zum Thema:

Mehr Speed und Flexibilität bei der Cloud-Anbindung

Komplettpakete zum Aufbau von NFV-Umgebungen

Serie Software-Defined Networking, Teil 1: SDN startet durch

IP-Dienst-Bereitstellung soll einfacher werden

NSP soll es Netzbetreibern ermöglichen, profitable On-Demand-Dienste über mehrere Netzebenen hinweg schnell, kostengünstig und in der benötigten Größenordnung zu definieren und anzubieten. Bild: Alcatel-Lucent

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Steckdosenleiste per Smartphone-App schalten
Automatisierte Fehlersuche in Layer-2-Netzen
Anwendungen per Cloud-Service optimieren

Verwandte Artikel

Alcatel-Lucent

Carrier

Glasfaser