Im Jahr 2020: 32 Exabyte Datenverkehr an DE-CIX-Internetknoten weltweit

Betreiber von Internetknoten meldet Höchstwert

Dr. Thomas King, der CTO von DE-CIX.
Dr. Thomas King, der CTO von DE-CIX.
© DE-CIX

DE-CIX, der Betreiber des nach Datendurchsatz weltgrößten Internetknotens in Frankfurt am Main, hat zum ersten Mal ermittelt, welche summierte Datenmenge innerhalb eines Jahres über seine weltweiten Internetknoten gelaufen ist. Insgesamt waren dies nach DE-CIX-Angaben 32 Exabyte. Das sei etwa dieselbe Datenmenge, die für einen acht Millionen Jahre andauernden Video-Call nötig ist.

„Wir wussten von Anfang an, dass das Internet dem außergewöhnlichen Jahr 2020 und der Corona-Pandemie standhalten wird, aber eine so enorm hohe Zahl nun schwarz auf weiß zu sehen, ist schon etwas Besonderes und macht uns stolz“, kommentierte Dr. Thomas King, Chief Technology Officer bei DE-CIX.

„Wir konnten an unseren Internetknoten beobachten, wie der Datenverkehr besonders in den Bereichen Home-Office, zum Beispiel Video-Calls oder VPN-Verbindungen, und Entertainment, zum Beispiel Streaming oder Online-Gaming, gestiegen ist. Digitale Dienste und Anwendungen sind essenzieller denn je und müssen so verzögerungsfrei wie nur möglich funktionieren“, so der CTO weiter.

Der Datenverkehr am Standort in Frankfurt habe im vergangenen Jahr zweimal Spitzenwerte erreicht: Im März 2020 – beim ersten Lockdown – meldete der Betreiber einen Rekord von 9 TBit Datendurchsatz pro Sekunde. Darauf folgte im November – gewissermaßen zum Lockdown-Light – ein weiterer Höchstwert von erstmalig 10 TBit/s Datendurchsatz zu Spitzenzeiten.

Weitere Informationen stehen unter www.de-cix.net zur Verfügung.

 


Verwandte Artikel

DE-CIX Competence

Server-Management

Service-Management