HP bietet bestimmte Notebooks und Tablets mit Gratis-Datentransfervolumen an

Breitband für Reisende

04. November 2014, 07:10 Uhr   |  LANline/wg

Breitband für Reisende

+++ Produkt-Ticker +++ Mit seinem neuen Service namens Datapass bietet HP Notebook- und Tablet-Käufern bei bestimmten Geräten ab sofort eine Möglichkeit, unterwegs stets über eine kostenlose Internet-Verbindung zu verfügen: Mit dem Gerätekauf sind 200 MByte kostenloses Breitbandvolumen inbegriffen. Dies soll die lästige Suche nach kostenlosen WLAN-Hotspots auf Reisen erübrigen.

Mehr zum Thema:

Praxistest: Fernbeziehungen mit Teamviewer

Detewe: Unternehmenskommunikation aus der Cloud

Viprinet: „Upstream Booster“ für kabelgebundene Internet-Anschlüsse

Beschleunigung auf der Datenautobahn

Datapass ist laut HP-Angaben eine kostenlose integrierte Zusatzoption für ausgewählte Notebooks und Tablets. Zusätzlich zur regulären WLAN-Nutzung könne der Anwender auf einen mobilen Breitbandzugang mit einem Datenvolumen von 200 MByte zugreifen. Steht kein WLAN zur Verfügung, sei somit dank des monatlichen Datenpakets eine sichere Verbindungsmöglichkeit gewährleistet.

Das monatliche Datenpaket ist laut HP-Verlautbarung für zwei Jahre kostenlos nutzbar und kann nach Ablauf dieser Zeit verlängert werden. Wie bei den mobilen Daten am Smartphone stehe es dem Anwender während der Laufzeit jeden Monat wieder aufs Neue in vollem Umfang zur Verfügung. Sollte das Datenvolumen einmal nicht ausreichen, könne der Anwender weitere Datenpakete zu günstigen Prepaid-Konditionen hinzubuchen.

Ein Produkt mit Datapass sei sofort nach dem Auspacken einsatzbereit, ohne dass die Nutzer einen Vertrag abschließen müssen. Der Dienst sei dank kostenlosen Roamings innerhalb des 200-MByte-Datenvolumens auch über die Grenzen Deutschlands hinaus nutzbar. Denn gerade bei Reisen ins Ausland kann es schnell teuer werden, wenn der Anwender auf Daten-Roaming angewiesen ist, sobald kein WLAN zur Verfügung steht. Außer in Deutschland ist der Datapass laut HP in Großbritannien, Dänemark, Schweden, Irland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und der Schweiz verfügbar. Weitere Länder sollen folgen.

Datapass ist laut HP ab November in Deutschland verfügbar. In Großbritannien, Dänemark, Schweden, Irland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und der Schweiz gebe es ihn bereits.

Integriert ist Datapass bei den HP-Geräten Stream 8, 11, 11 x360, Pavillion 11 x360 sowie Slate 7 Plus G2, 8 Plus und 10 Plus. Die monatlichen Kosten für ein Abo nach der 24-monatigen Gratisnutzung betragen 10,90 Euro für 1 GByte, 19,90 Euro für 2 GByte und 49,90 Euro für 5 GByte. Die Preise für zusätzliche Datenvolumina beginnen bei 9,90 Euro für 500 MByte und reichen bis 99,90 Euro für 15 GByte.
 

Weitere Informationen finden sich unter www.hp.com/go/datapass.

HP liefert bestimmte Geräte – im Bild das Stream 11 – künftig mit einem Gratis-Breitband-Transfervolumen von 200 MByte aus. Bild: HP

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

HP: Neue Multifunktionsdrucker für Unternehmen

Verwandte Artikel

Breitband

Connectivity

HP