Events

Cisco mit neuer Generation von Edge-Lösungen

Cloud, RZ und Edge sicher verbinden

29. Oktober 2020, 07:30 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Cloud, RZ und Edge sicher verbinden
© Cisco

Mit einer neuen WAN-Edge-Plattformgeneration will es Cisco IT-Organisationen erleichtern, Cloud-Lösungen schnell einführen und sichere, automatisierte Verbindungen zwischen Cloud, RZ und Edge bereitzustellen: Die Router-Familie Catalyst 8000 Edge verbessere mittels integrierter Analysefunktionen die Transparenz bei Problemen im Netzwerk wie auch bei Anwendungen.

Für SASE-Architekturen (Secure Access Service Edge) vereine die Produktfamilie Cloud-Managed SD-WAN (Software-Defined WAN) und ebenfalls per Cloud bereitgestellte Sicherheit in einer Lösung. Doch auch für Anwenderunternehmen, die eine lokal installierte Lösung benötigen, unterstütze sie SD-WAN-Sicherheit über den gesamten Stack hinweg. Die Catalyst-8000-Familie deckt unterschiedliche Anwendungsfälle mit drei Lösungsvarianten ab: mit den Edge-Plattformen Catalyst 8500 und Catalyst 8300 sowie der Catalyst 8000V Edge-Software.

Die Catalyst 8500 Edge-Plattform (Bild oben) ist laut Cisco-Bekunden konzipiert als hochleistungsfähige SD-WAN-Lösung für Rechenzentren, Colocation und verteilte Standorte mit hohem Datenaufkommen. Sie verfüge über integrierte 40G- und 100G-Ethernet-Ports im kompakten Rack-Gehäuse, als Motor fungiert Ciscos Quantum-Flow-Prozessor der dritten Generation. Dieser ASIC (Application-Specific Integrated Circuit) sorge für hohe Leistung, umfassende Sicherheit und zahlreiche Netzwerkdienste, so Cisco. Zum Feature-Set zählen laut Datenblatt die hardwarebeschleunigte Inline-Verschlüsselung für IPSec und MACSec sowie High-Performance-Routing und -SD-WAN. Der IPSec-Durchsatz soll bis zu 2,5-mal höher liegen als bei der vorherigen ASIC-Generation.

Die Catalyst 8300 Edge-Plattform zielt auf die Anbindung von Zweigstellen.
© Cisco

Die Catalyst 8300 Edge-Plattform zielt auf die Anbindung von Zweigstellen.

Die Catalyst 8300 Edge-Plattform wiederum zielt auf die Anbindung von Zweigstellen. Sie dient dem modularen Zugriff mit vielen Verbindungsmöglichkeiten, soll Dienste nach Bedarf bereitstellen und sich schnell an wechselnde Geschäftsanforderungen anpassen. Dabei biete sie eine bis zu viermal bessere SD-WAN-Leistung als Ciscos aktuelle ISRs (Integrated Services Router). Die Geräte nutzen laut Datenblatt Multi-Core-Hochleistungsprozessoren mit 8 GByte RAM (erweiterbar auf 32 GByte) und stemmen bis zu 5 GBit/s IPSec-Imix-Traffic (Internet-Mix).

Die Catalyst 8000V Edge-Software schließlich liefere die volle Funktionalität der Catalyst-8000-Plattform aus der Cloud.
© Cisco

Die Catalyst 8000V Edge-Software liefere die volle Funktionalität der Catalyst-8000-Plattform aus der Cloud.

Die Catalyst 8000V Edge-Software schließlich liefere die volle Funktionalität der Catalyst-8000-Plattform aus der Cloud. Sie lasse sich aber auch auf einer Plattform wie dem Enterprise Network Compute System (ENCS) der 5000er Serie von Cisco virtualisiert betreiben.

Insbesondere vor dem Hintergrund des international angelaufenen Rollouts von 5G-Technik entwickelt sich Mobilfunk immer mehr zu einem zentralen Baustein moderner Weitverkehrsnetze. Ciscos ebenfalls neues Catalyst Cellular Gateway soll daher Unternehmen bei der Bereitstellung eines funkgestützten WANs ohne Änderungen an der bestehenden Infrastruktur unterstützen. Mobilfunk, so Cisco, werde dadurch zu einer primären SD-WAN-Link-Option mit Gigabit-Konnektivität zu jeder Cloud oder jedem Standort. Die erste Version der Lösung unterstütze „Advanced 4G LTE CAT 18“-Geschwindigkeiten. In Kürze sollen aber auch 5G-Versionen auf den Markt kommen. Für die Verwaltung der Lösungen der 8000er-Familie dient die Software DNA for SD-WAN and Routing. Diese lässt sich als Cloud-Service beziehen oder lokal betreiben.

Ciscos Catalyst Cellular Gateway soll Unternehmen bei der Bereitstellung eines funkgestützten WANs unterstützen.
© Cisco

Ciscos Catalyst Cellular Gateway soll Unternehmen bei der Bereitstellung eines funkgestützten WANs unterstützen.

Die Catalyst-8300- und 8500-Geräte und die Cellular Catalyst Gateways sind laut Cisco-Angaben ab sofort erhältlich, Catalyst 8000V werde voraussichtlich im Dezember verfügbar sein. Alle Lösungen stelle man über ein flexibles abonnementbasiertes Angebot bereit.

Weitere Informationen finden sich unter www.cisco.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH

Netzwerk-Management

Netzwerkvirtualisierung