TP-Link auf der CeBIT 2016: Smart-Home-WLAN-Router SR20 unterstützt auch Zigbee und Z-Wave für das Internet der Dinge

Das Smart Home von zentraler Stelle aus kontrollieren

03. März 2016, 08:07 Uhr   |  LANline/pf

Das Smart Home von zentraler Stelle aus kontrollieren

+++ Produkt-Ticker +++ TP-Link zeigt auf der CeBIT 2016 (Halle 14/15, Stand E71) den neuen "Smart Home Router SR20" mit Touchscreen. Neben dem schnellen AC-WLAN unterstützt der SR20 auch die Funkstandards Zigbee und Z-Wave. Er dient laut Hersteller nicht nur als Router, sondern auch als Hub für smarte Geräte im Internet der Dinge (IoT).

Der 802.11ac-basierte Smart Home Router funkt nach Angaben des Herstellers mit schnellen 1.900 MBit/s – parallel auf dem 2,4-GHz-Band mit 600 MBit/s und dem 5-GHz-Band mit 1.300 MBit/s. Beamforming-Technologie sorge für zielgerichtete WLAN-Signale an einzelne Geräte im Netz und bringe Leistung direkt dorthin, wo sie benötigt wird.

Ein leistungsstarker 1-GHz-Dualcore-Prozessor soll zudem alle Anforderungen im Heimnetz steuern. Der Router verfüge ferner über eine USB 3.0- sowie eine USB 2.0-Schnittstelle für den Anschluss an Speichermedien und Peripherie.

Der SR20 ist nach Bekunden des Herstellers voll kompatibel zu Geräten von Fremdherstellern, werde jedoch künftig auch als Hub für intelligente Produkte von TP-Link fungieren. So plant der Hersteller eine eigene Produktlinie mit Geräten für die Heimautomatisierung – von Überwachungskameras über individuell einstellbare WLAN-Glühlampen bis zu Lösungen, die den Energiebedarf steuern.

Der Smart Home Router mit Touchscreen sei dabei die zentrale Schaltstelle für alle Geräte im Smart Home. Diese ließen sich damit im WLAN kontrollieren und bestimmte Funktionen je nach Bedarf und Vorlieben automatisieren. Den SR20 können Anwender über den bedienerfreundlichen Touchscreen oder ihr Smartphone beziehungsweise Tablet bedienen.

Zwischen den Geräten für das Smart Home wie Kameras, Lampen, Sensoren, Thermostaten und anderen Produkten könnten Anwender mit dem SR20 die Interaktionen steuern, überwachen und an spezifische Anforderungen anpassen. Licht, das beim Betreten der Wohnung angeht, oder ein Thermostat, der sich automatisch auf eine bestimmte Temperatur einstellt, seien nur einige Beispiele für viele weitere Szenarien, die der SR20 ermögliche.

Dank Zigbee-, Z-Wave und WLAN-Unterstützung lassen sich nach Aussage des Herstellers mit dem Smart Home Router von TP-Link problemlos auch Smart Devices anderer Hersteller ins WLAN einbinden. Ein weiteres Merkmal: Der Router könne an die „Kasa“-App von TP-Link Push-Nachrichten schicken, sodass der Anwender stets auf dem aktuellen Stand seiner Heimtechnik ist.

Hat dieser beispielsweise vergessen, zu Hause das Licht auszumachen, informiere ihn die App. Sie verschicke auch Alarmmeldungen, etwa wenn sich in der Wohnung Rauch entwickelt oder Wasser aus der Heizung läuft.

Der „Smart Home Router SR20“ von TP-Link kommt voraussichtlich ab Juni 2016 in den Verkauf. Weitere Informationen finden sich unter www.tp-link.de.

Mehr zum Thema:

TP-Link: Der neue "Smart Home Router SR20" mit Touchscreen dient auch als zentrale Schaltstelle für alle Geräte im Smart Home.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Automatischer Gas- und Wasser-Absperrhahn für das Smart Home
Fortschrittliche Sicherheitskamera für das Smart Home
All-in-One-Sicherheitsprodukt für das Smart Home

Verwandte Artikel

802.11ac

Facility-Management

Hausautomation