Robuster IP65/67-M12-PoE-Switch von Terz

Dezentraler Switch für raue Umgebungen

SPARK-XS
© Terz

Terz, Hersteller von Netzwerkkomponenten, stellte den M1-Industrial-PoE-Ethernet-Switch Spark-XS41Q vor. Diesen habe man für den Einsatz in rauen industriellen Umgebungen außerhalb des Schaltschranks und für Netzwerke in Personenzügen, Bussen, Nutzfahrzeugen und Landmaschinen entwickelt.

Mit einer Versorgungsspannung von 24 VDC versorge der Switch angeschlossene Endgeräte auf den vier D-kodierten M12-Ports mit Daten konform zum Standard IEEE 802.3at (Type 1) mit einem Gesamtleistungsbudget von 40 Watt. Mit dem X-kodierten M12-Uplink-Port stehen dank hoher Bandbreite ausreichend Reserven bei der Datenübertragung zur Verfügung, so die weiteren Angaben von Terz.

Staubdicht, vor Strahlwasser und vor zeitweiligem Untertauchen geschützt, spare der Switch Platz im Schaltschrank und reduziere die Kosten und den Aufwand bei der Netzwerkverkabelung. Die Nachrüstung bestehender Applikationen, bei denen der Bauraum im Schaltschrank erschöpft ist, sei ebenso möglich wie der Aufbau optimierter Neuinstallationen mit dem Fokus auf der Dezentralisierung der Komponenten.  Der Switch verfüge außerdem über einen erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis +70°C, ein EMV-Verhalten nach DIN EN 50121-3-2 und Brandschutz nach DIN EN 45545. Durch die Unterstützung von Autonegotiation und Auto MDI-X ist laut Hersteller zudem eine schnelle und einfache Inbetriebnahme möglich.


Verwandte Artikel

Terz

Industrie-Switch

Switch