Catalyst-Micro-Switches von Cisco

Glasfaser für das Büro

Catalyst-Micro-Switch
© Cisco

Cisco präsentierte seine Catalyst-Micro-Switch-Serie. Diese Switches sollen sich aufgrund ihrer kleinen Größe mit vier Ports einfach auf dem Schreibtisch oder in Standard-Kabelkanälen von Büros montieren lassen. So können Unternehmen laut Cisco Gigabit-Ethernet und PoE+ (Power over Ethernet) direkt am Endgerät bereitstellen und intent-basierte Netzwerke bis an den Arbeitsplatz bringen.

Aufgrund des gestiegenen Aufkommens an Videokonferenzen oder von datenintensiven Anwendungen ist der Bedarf an höherer Bandbreite im letzten Jahr stark gestiegen. In einem Fiber-to-the-Office (FTTO)-Netzwerk sind Glasfaserkabel anstelle von Kupferkabeln durch das gesamte Gebäude gezogen. Aufgrund der großen Reichweite und hohen Bandbreite von Glasfaser sei nur noch ein Aggregationsschrank nötig, um das gesamte Gebäude zu versorgen. Damit benötige man keine Zwischenverteiler mehr, wodurch sich die Infrastruktur für Hardware, Strom und Kühlung reduzieren soll.

Durch die Catalyst-Micro-Switches profitieren Unternehmen laut Cisco von hoher Sicherheit, einfacher Installation und Verwaltung, zuverlässiger Stromversorgung über Ethernet und einem günstigem Ausbau.

Die Catalyst-Micro-Switches sollen sich etwa für die Aktualisierung der bestehenden FTTx-Infrastruktur eignen, da sich bestimmte Netzteile von Drittanbietern weiter verwenden lassen. Bei einem weitläufigen Firmengelände biete Glasfaser im Vergleich zu Kupfer aufgrund der höheren Reichweite deutliche Vorteile. Der Einbau der Catalyst-Mirco-Switches erfolge normalerweise ohne Unterbrechung des Regelbetriebs. Hierfür sollen sich die etablierten Kabelkanäle verwenden lassen, ohne den kompletten Boden neu verlegen zu müssen. Besonders attraktiv ist das laut Cisco für Krankenhäuser und Behörden, die in ihre Digitialisierung investieren wollen, ohne den Betrieb zu unterbrechen.

Im Zuge der dauerhaften Umstellung auf Home-Office und hybride Arbeitswelten planen viele Unternehmen auch einen Umzug in andere Gebäude oder völlig neue Infrastrukturen. Der Einsatz der Cisco-Hardware im gesamten Netzwerk ermögliche dann ein zentrales Management mit Ciscos DNA Center. Zudem sollen die Catalyst-Micro-Switches über Ethernet die Stromversorgung von Wireless Access Points sowie IoT-Geräten für intelligente Gebäudesysteme ermöglichen. Das Desktop-Modell könne Strom über integrierte USB-C-Ports bereitstellen, so dass sich Laptops über einen Switch in der Nähe aufladen lassen.

Weitere Informationen stehen unter www.cisco.com zur Verfügung.


Verwandte Artikel

Cisco

PoE-Switch