Nutanix will Performance gehosteter Anwendungen auf Workstation-Niveau bringen

Grafikbeschleunigung für virtuelle Desktops

25. November 2013, 09:05 Uhr   |  LANline/wg

Grafikbeschleunigung für virtuelle Desktops

+++ Produkt-Ticker +++ Nutanix, Hersteller integrierter Infrastrukturlösungen für Rechenzentren, hat mit der ""NX-7110 Virtual Computing""-Plattform eine konvergente Infrastrukturlösung vorgestellt, die grafiklastige virtuelle Desktops optimiert. Mit der neuen Plattform können Unternehmen laut Nutanix eine Virtual-Desktop-Infrastruktur (VDI) für ausnahmslos alle Ansprüche aufsetzen.

Mehr zum Thema:

VMworld Barcelona: Support für SDN und NSX im Fokus

Citrix: Virtual Desktops auch via Azure

2X: Citrix-Alternative mit Enterprise-Funktionen

Nutanix: Virtuelles SAN

Mit dem neuen integrierten System NX-7110 lasse sich selbst die anspruchsvollste Grafikanwendung auf einem kostengünstigen Laptop oder mobilen Endgerät mit einer Geschwindigkeit bereitstellen, die der kostspieliger Workstations gleichkommt, also zum Beispiel CAD, 3D-Wiedergabe, Videostreaming oder Geoinformationsdienste. Damit könne ein Unternehmen von teuren, rigiden physischen Workstations abrücken und Anwendungen unabhängig von Zugriffsort und -gerät zur Verfügung stellen.

Die NX-7110-Virtual-Computing-Plattform eigne sich dabei sowohl für den Einsatz mit Citrix Xendesktop wie auch mit der VMware Horizon Suite. Sie kombiniere dazu Nvidia-Grid- wie auch Teradici-PCoIP-Technik mit der hauseigenen Virtual-Computing-Basis. Die NX-7110 unterstütze dabei auch GPU-Passthrough.

Unternehmen können NX-7110 laut Hersteller einem bestehenden Nutanix-Cluster hinzufügen und dadurch grafiklastige Workloads nahtlos integrieren und über eine zentrale Konsole managen. Das Systeme stehe in zahlreichen Konfigurationen zur Verfügung, sodass ein RZ-Leiter die Anforderungen spezieller Anwendergruppen in ihrem Unternehmen erfüllen könne.

Zeitgleich hat Nutanix die neuen Virtual-Computing-Plattformen der Reihen NX-3000 und NX-6000 mit Intel-Ivy-Bridge-Prozessoren vorgestellt. Die vier neuen Modelle NX-3060 und NX-3061 sowie NX-6060 und NX-6080 dienen zur Server-Virtualisierung, zum Aufbau von Private Clouds, für VDI und Big Data.

Die neuen Plattformen unterstützen laut Herstellerangaben bis zu 115 virtuelle Maschinen auf einem einzigen Host. Dabei seien sie bis zu 30 Prozent leistungsfähiger als bisherige Nutanix-Plattformen.

Alle neuen Plattformen sind ab sofort und weltweit bei den Channel-Partnern von Nutanix erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.nutanix.com.

Die „NX-7110 Virtual Computing“-Plattform unterstützt laut Hersteller auch GPU-Passthrough. Bild: Nutanix
Nutanix nutzt Nvidia-Grid-Technik zur optimierten Grafikdarstellung zentral gehosteter virtueller Desktops. Bild: Nutanix

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Individuelle virtuelle Desktops für Endanwender im KMU
Persistente virtuelle Desktops beschleunigen

Verwandte Artikel

Server

VDI

Virtual Desktop