Extreme Networks mit erweiterter SDN-Plattforum und Opendaylight-Integration

Heterogenes SDN mit App Store und Entwicklerportal

29. April 2015, 07:06 Uhr   |  LANline/wg

Heterogenes SDN mit App Store und Entwicklerportal

+++ Produkt-Ticker +++ Extreme Networks hat seine SDN-Plattform (Software-Defined Networking) und seine Onecontroller-Lösung für die zentrale Netzwerksteuerung erweitert. Auf dieser Basis biete man nun ein standardbasiertes Policy-Management für Anwendergruppen sowie eine Opendaylight-basierte Integration von Microsofts Unified-Communications-Plattform Skype for Business.

Extreme Networks ermöglicht es laut eigenen Angaben nun mittels seiner Netzwerk-Management-Lösung Netsight, Richtlinien auf der Basis von Gruppenstrukturen (Group-Based Policy, GBP) von einer einzigen Management-Applikation aus in der gesamten Netzwerkinfrastruktur einer Organisation auszubringen. Damit will der Netzwerkausrüster große Unternehmen und Service-Provider dabei unterstützen, SDN in heterogenen Bestandsinfrastrukturen zu implementieren.

Netsight integriere Opendaylight-GBPs, um die Implementierung durchgängiger Netzwerkrichtlinien über heterogene Netzwerkumgebungen hinweg zu ermöglichen. Des Weiteren biete man jetzt die Möglichkeit, eine Opendaylight-basierte Integration von Skype for Business (vormals Lync) umzusetzen.

Außerdem gibt es nun auch bei Extreme Networks einen SDN Applications Store, also ein Online-Archiv mit kostenlosen wie auch kostenpflichtigen Applikationen für die SDN-Umgebungen von Kunden und Technologiepartnern. Ergänzt wird dies durch ein SDN Developer Portal, das externen Entwicklern von SDN-Applikationen die notwendigen Informationen für die Entwicklung und das Management ihrer Applikationen im App Store liefern soll.

Das SDN-Produktportfolio von Extreme Networks umfasst neben dem SDN-Controller und einem Developer’s Kit auch die Lösung Onefabric Connect zur Intergration externer Anwendungen (zum Beispiel Palo Altos Next-Generation Firewall) sowie ein Openstack-Plug-in für die Cloud-Orchestrierung.

Weitere Informationen finden sich unter www.extremenetworks.com/solutions/sdn.

Mehr zum Thema:

HP: SDN-Technik beschleunigt mobiles Arbeiten

Gigamon: Monitoring in dynamischen Netzwerken

Dell: Neue Generation von SDN-Switches

Alcatel-Lucent: Core- und Datacenter-Switch mit 32 40GbE-Ports

Die SDN-Architektur von Extreme Networks im schematischen Überblick. Bild: Extreme Networks

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Extreme Networks

SDN