Acceed: Mobiles PXI/PXIe-Chassis mit Thunderbolt 3

Hohe Portabilität für Prüf- und Messeinsätze

18. Juni 2021, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Hohe Portabilität für Prüf- und Messeinsätze
© Acceed

Der Distributor Acceed stellte das mobile Kompakt-Chassis PXES-2314T für vier PXI-Express-Hybrid-Steckplätze vor. Dieses biete eine hohe Portabilität für Prüf- und Messeinsätze. Aus dem Chassis PXES-2314T, einem Netzteil und einem Notebook mit Thunderbolt-Kabel könne schnell ein komplettes mobiles Setup entstehen. Das Chassis sei für das gesamte Spektrum der PXI-Messmodule einsetzbar. Drei der vier PXI/PXIe-Steckplätze unterstützen laut Acceed die neueste Generation von Messmodulen. Darüber hinaus seien alle Steckplätze abwärtskompatibel zu PXI und CompactPCI.

PXI/PXIe-Systemen sind standardisiert, zuverlässig und durch den schnellen Wechsel von Steckkarten flexibel für die unterschiedlichsten Aufgaben konfigurierbar, nicht nur im Labor, sondern auch im industriellen Einsatz, so der Distributor über die generellen Vorteile der Systeme.

Autonome Systeme im eigenen Chassis sollen zudem den Vorteil der komfortablen Handhabung bieten. Sie seien damit schneller und mobiler einsetzbar als fest installierte PXI-Karten in Desktop-Computern. Die nun mit dem PXES-2314T mögliche Anbindung an verschiedene Notebooks über Thunderbolt-Kabel ermögliche ein komplettes Test- und Mess-Setup für den Einsatz unterwegs.

Thunderbolt 3, erkennbar am drehbaren USB-C-Stecker, erhöhe in Verbindung mit der USB-3.1-Spezifikation die Übertragungsrate mit der Implementierung von PCI-Express 3.0 auf bis zu 40 GBit/s. Der Thunderbolt-Anschluss fasse alle Bild-, Ton-, Energie- und Datenübertragungskanäle zusammen und erlaube durch die aktiven Schnittstellen mit optischer Übertragung große Reichweiten.

Die Anschlüsse der Steckkarten seien ebenso wie die Chassis-Schnittstellen auf der Frontseite zugänglich. Zwei Thunderbolt-Anschlüsse des Typs 3 dienen zur Verbindung mit dem Host-Computer und weiteren Thunderbolt-3-Geräten. Die beiden verschraubten Griffbügel sollen sich bei Bedarf platzsparend nach hinten versetzen lassen. Eine hohe Kühlleistung lasse sich durch das große Lüftungsgitter und den gegenüber platzierten Ventilator erreichen. Temperatur, Lüfter und Spannung lassen sich überwachen; drei LEDs zeigen den Status, so die weiteren Angaben. Ein programmierbarer Trigger-Anschluss ermögliche zudem die Synchronisation der Messmodule.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Acceed GmbH

Messtechnik