Asus präsentiert Zero-Client-Displays CP220 und CP240

Integrierte Zero Clients für VMware-VDI

06. März 2014, 09:51 Uhr   |  LANline/wg

Integrierte Zero Clients für VMware-VDI

+++ Produkt-Ticker +++ Asus bietet ab April zwei neue Virtual-Desktop-Clients für VMware Horizon View an: Die beiden Full-HD-Zero-Client-Displays CP220 und CP240 nutzen Teradicis PCoIP-Technik und sind laut Hersteller für anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen und VoIP-Sprachübertragung konzipiert. Dank AH-IPS-Panel sei der CP240 insbesondere für Grafiker und CAD/CAM-Anwender attraktiv.

Mehr zum Thema:

VXL: Zero Client für bis zu vier Bildschirme

Igel: Thin Client im neuen Gewand flexibler nutzbar

Fusion-io: Persistente virtuelle Desktops beschleunigen

Dell Wyse: Per Stick zur Cloud

Die Geräte verwenden einen Teradici Tera2321-Prozessor mit 512 MByte DDR3 RAM. Als Übertragungsprotokoll für Remote-Desktop- und Virtual-Desktop-Services kommt Teradicis PCoIP (PC over IP) zum Einsatz, das auch VMware für seine VDI-Lösung Horizon View lizenziert hat. Für die Performance-optimierte Datenübertragung erfordert Teradicis Virtual-Desktop-Architektur eine PCoIP-Host-Karte. PCoIP verschlüsselt und komprimiert dann die Übertragung zwischen Zero Client und Server, um für die störungsfreie Verarbeitung der Daten- und Sprachpakete zu sorgen.

Der mit einem 22 Zoll großen TN-Panel ausgestattete CP220 eignet sich laut Asus für Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Verwaltungen und Internetcafés ebenso wie für Callcenter oder Videokontrollräume, die mit großen, schnell zu übermittelnden Datenpaketen arbeiten. Mit seinem AH-IPS LED-Backlit-Display ziele der CP240 hingegen auf grafikintensive Bereiche wie die Bildbearbeitung, Design- oder CAD/CAM-Anwendungen.

Die Geräte bieten eine Display-Diagonale von 21,5 Zoll (CP220) beziehungsweise 23,8 Zoll (CP240) und unterstützen eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, per DVI-Port könne der Benutzer ein weiteres Display anschließen. Beide Geräte lassen sich laut Hersteller um 110 mm in die Höhe verstellen, schwenken oder neigen, eine Pivot-Funktion für die Betrachtung von Bildern und Dokumenten sei ebenfalls integriert.

Der Asus CP220 und der Asus CP240 sollen ab Anfang April in Deutschland und Österreich im Handel sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 429 Euro beziehungsweise 479 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen finden sich unter www.asus.com.

Die Full-HD-Zero-Client-Displays CP220 und CP240 von Asus nutzen Teradicis PCoIP-Technik für den performanten VDI-Einsatz.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Zero Client für Citrix-VDI-Umgebungen
Rangee mit Zero Client für VMware-View-Umgebungen
Zero Clients für VMware-basierte VDIs

Verwandte Artikel

Thin Client

VDI

VMware