Radware Alteon mit integrierter Anwendungssicherheit

Lizenz zum Applikationsschutz

26. März 2021, 12:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Lizenz zum Applikationsschutz
© Radware

Der israelische ADC-Spezialist (Application Delivery Controller) Radware hat in seine Alteon-Gerätefamilie zusätzliche Funktionen für Anwendungssicherheit integriert. Ziel ist es, auf einer einheitlichen Plattform umfassenden Schutz für alle Umgebungen zu bieten. Die neue Integrated Application Protection von Alteon umfasst laut Hersteller eine Web Application Firewall (WAF), einen Bot Manager zum Blockieren bösartiger automatisierter Bedrohungen sowie API-Schutz (Application Programming Interface) zum Schutz von APIs und Einblick in API-bezogene Bedrohungen.

Die integrierte Anwendungssicherheit soll Unternehmen eine einfache und sichere Skalierung der Anwendungsbereitstellung über mehrere Umgebungen hinweg ermöglichen, also in eigenen Rechenzentren ebenso wie in Private oder Public Clouds, und zwar mit einem zentralen Controller und einer flexiblen globalen Lizenz. Diese Global Elastic License (GEL) ermögliche es, eine einzige Lizenz für Anwendungsbereitstellung und Sicherheit zu erwerben und in allen Umgebungen einzusetzen. Dadurch könne man Dienste für die Anwendungsbereitstellung und deren Schutz nach Bedarf auf- und abwärts skalieren.

Eine benutzerfreundliche zentrale Oberfläche erleichtere die Provisionierung und Überwachung der Application-Delivery- und Security-Services, verspricht Radware. Zugleich senke die automatisierte Plattform den Bedarf an manuellen Eingriffen erheblich.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Radware GmbH

Radware

ADC