InControl-App von Peplink für Android verfügbar

Mobile Netzwerkverwaltung per App

16. August 2021, 12:30 Uhr |
Nadir Yilmaz, Geschäftsführer von Vitel.
Nadir Yilmaz, Geschäftsführer von Vitel.
© Vitel

Mit InControl2 hat Peplink nach eigenen Angaben ein Tool entwickelt, mit dem sich jeder Peplink-Router verwalten und überwachen lassen soll. Die fortschrittliche Technik ermögliche eine optimale Einsicht in die eingebundenen Geräte, Remote-Konfigurations- und Steuerungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Reporting, so der Hersteller weiter.

Ab sofort sind nicht nur iOS-, sondern auch Android-User mit der InControl-App in der Lage, ihr Netzwerk auch von unterwegs zu administrieren. Interessierte können sich an den zertifizierten Peplink-Value-Added-Distributor Vitel wenden, um sich umfassend dazu beraten zu lassen, so Peplink.

Die InControl-App soll als mobiler Begleiter für die Remote-Management-Software InControl2 fungieren und nahezu alle Funktionen der Desktopversion umfassen. Bei der mobilen Netzwerkverwaltung ist es mit der App möglich, alle Netzwerke mit nur einem Konto zu überwachen. Dazu lassen sich für jedes Gerät und Netzwerk Warnmeldungen einrichten, wodurch die User beim Auftreten einer Störung umgehend benachrichtigt werden. Auf diese Weise erhalten die User auch regelmäßige Status-Updates.

„Dies geht darüber hinaus, dass InControl2 als Software-Lösung auch vom Home Office aus bedient werden kann. Jetzt kann ich meine Netzwerktechnik sogar von unterwegs administrieren und kann auch schnell auf Zwischenfälle oder Down Times meiner Geräte reagieren“, sagte bei der Vorstellung Nadir Yilmaz, Geschäftsführer von Vitel.

„Als langjähriger Distributionspartner von Peplink begrüßen wir die neuen Entwicklungen zur Nutzbarmachung der InControl2 Benutzeroberfläche, die einen wichtigen Teil des Mehrwerts ausmacht, den Peplink und damit auch wir durch unsere Produkte bieten. Und wenn wir Produkte sagen, dann meinen wir sowohl die Hardware- als auch die Software-Lösungen, die die Peplink-Produkte liefern, als auch die Service-Leistungen, die wir im Rahmen von Garantieleistungen und vollumfänglicher Kundenbetreuung leisten.“

Warnmeldungen aus dem Netzwerk erscheinen laut Peplink in Echtzeit, sobald sie auftreten. Die Benachrichtigungen lassen sich individuell konfigurieren. Dadurch sind User auch in der Lage, unwichtige Meldungen für ihr Unternehmen auszublenden und sich auf die besonders wichtigen Benachrichtigungen des Systems zu konzentrieren.

Durch die Anmeldung mit nur einem Konto via Single Sign-on lassen sich alle Netzwerke gleichzeitig im Blick behalten und überwachen, ohne sich für jedes Netzwerk separat einloggen zu müssen. Die übersichtliche Navigationsleiste ermögliche zudem einen einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Organisationen und Netzwerken.

Voraussetzung für die Nutzung der App ist Version Android 5.0 oder höher.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Vitel GmbH

Connectivity

Netzwerk-Überwachung