Bintec Elmeg: Profi-VPN-Router Bintec RS353x mit VDSL2, ADSL2+, LTE und Dual-Band-WLAN nach 802.11n

Neue VPN-Router-Generation unterstützt VDSL2-Vectoring-Technik

15. Januar 2014, 07:07 Uhr   |  LANline/pf

Neue VPN-Router-Generation unterstützt VDSL2-Vectoring-Technik

+++ Produkt-Ticker +++ Bintec Elmeg, ein Unternehmensbereich der Teldat Group, bringt neue Profi-VPN-Router für Highspeed-Internet-Zugänge auf den Markt. Den Auftakt zum Generationenwechsel der bisherigen Bintec-RS-Serie bilden laut Hersteller die drei leistungsstarken Router Bintec RS353j, RS353jw und RS353j-4G, die sich durch höchste Sicherheit und Unterstützung neuester Technik wie VDSL2 mit Vectoring-Unterstützung auszeichnen.

Die multifunktionalen Access Gateways der neuen Bintec-RS-Serie verfügten über ein kombiniertes VDSL2- und ADSL2+-Modem und eine ISDN-Schnittstelle. Durch mögliche Highspeed-Verbindungen via VDSL2, ADSL2+ – der Bintec RS353j-4G zusätzlich via LTE – seien die Geräte insbesondere für den Einsatz als Zugangs-Router in kleinen und mittleren Unternehmen, Filialen und Home-Offices mit Bedarf an Hochverfügbarkeit und Redundanz prädestiniert.

Mehr zum Thema:

VDSL2-Vectoring-Baugruppe für Downstreams mit über 100 MBit/s

Professionelles VDSL2-Modem für schnellen Netzzugang

Universeller Profi-Router mit Gigabit-Performance

Router mit Gigabit-WLAN

802.11ac-WLAN im praktischen Einsatz

Mobile Vernetzung für Fahrzeuge

Das in den Bintec-RS353x-Routern kombinierte VDSL2- und ADSL2+-Modem unterstützt nach Herstellerangaben sowohl den Standard Annex B (ADSL über ISDN) sowie den splitterlosen Betrieb nach Annex J. Zudem sei es kompatibel zu den weit verbreiteten „All IP“-Zugängen der Deutschen Telekom und unterstütze VDSL2-Vectoring-Technologie.

Darüber hinaus verfügt der Bintec RS353j-4G über ein integriertes LTE(4G) Modem und unterstützt sowohl den LTE(4G)-Standard mit bis zu 100 MBit/s Download- und 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit als auch den UMTS(3G+)- und HSPA+-Standard, so der Hersteller.

Der Bintec RS353jw wiederum verfügt über ein Dual-Band-WLAN-Modul für 2,4 und 5 GHz, das die Standards IEEE 802.11a/b/g/n unterstützt. Durch die MIMO-2×2-Technologie werden dabei nach Angaben des Herstellers 300 MBit/s Datendurchsatz erreicht.

Alle Modelle der neuen Bintec-RS-Serie sollen sich über eine sichere VPN-Verschlüsselung mit einer Leistung von bis zu 200 MBit/s ans Unternehmensnetzwerk anbinden lassen. Die Geräte verfügen laut Hersteller über fünf Gigabit-Ethernet-Ports, die frei für LAN, WAN oder DMZ konfiguriert werden können, und ab Werk bereits über eine Lizenz für fünf Hardware-beschleunigte IPSec-Tunnel.

Sowohl die im Gerät integrierte ISDN-Schnittstelle als auch das integrierte LTE(4G)-Modem könnten als Remote-Konfigurationszugang sowie als Backup-Schnittstelle verwendet werden.

Dank des durchdachten Gerätedesigns präsentieren sich die neuen Access Gateways nach Herstellerangaben in einem lüfterlosen, robusten Metallgehäuse mit integriertem Netzteil sowie 19-Zoll-Erweiterungswinkeln.

Die Preise (netto) für die neuen Modelle betragen 419 Euro (Bintec RS353j), 469 Euro (Bintec RS353jw) sowie 720 Euro (Bintec RS353j-4G). Um VDSL nutzen zu können, wird eine VDSL-Lizenz benötigt.

Weitere Informationen finden sich unter www.bintec-Elmeg.com/bintec-RS353x-Serie.

Der Bintec RS353j-4G verfügt über ein integriertes LTE(4G) Modem und unterstützt sowohl den LTE(4G)-Standard mit bis zu 100 MBit/s Download- und 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit als auch den UMTS(3G+)- und HSPA+-Standard.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ADSL

Bintec Elmeg

LTE